Der Buchverkauf auf der Frankfurter Buchmesse (16. bis 20. Oktober) wird ausgeweitet.

Bei der diesjährigen Bücherschau kann das Publikum erstmals schon am Samstag Bücher kaufen und nicht wie bisher nur am Sonntag. Buchmesse-Direktor Boos nannte die Ausweitung des Verkaufs ein wichtiges Signal. Die Zahl der Buchkäufer in Deutschland sei 2018 erstmals seit einigen Jahren wieder gestiegen. "Diesen Trend wollen wir unterstützen", erklärte Boos. Der Wunsch, Bücher vor Ort zu kaufen, sei beim Publikum groß.