Simonetti, Beer, Krauthausen

Peter Licht +++ Henning Ahrens +++ Daniel Schreiber +++ Christian Uetz +++ Volker Klüpfel und Michael Kobr +++ Raul Krauthausen +++ Riccardo Simonetti +++ Isabell Beer

Das Bühnenprogramm wird fortlaufend aktualisiert.

Gespräche auf der ARD-Buchmessenbühne am Sonntag, 24. Oktober, von 10 bis 14 Uhr: Peter Licht, Henning Ahrens, Daniel Schreiber, Christian Uetz, Volker Klüpfel und Michael Kobr, Raul Krauthausen, Riccardo Simonetti, Isabell Beer

10 Uhr: Peter Licht

Autor und Musiker Peter Licht

In Peter Lichts neuem Buch "Ja, okay, aber" geht es um einen Mann mittleren Alters, der sich in einem Co-Working-Space einmietet. Dort will er endlich vorankommen. Womit ist noch unklar, doch er spürt, dass es ums Ganze geht. So scheint es allen in diesem kargen Büro zu gehen. Sie alle haben viel vor und stehen doch die meiste Zeit im Pausenraum und trinken sehr viel Kaffee. Denn es gilt: kein Kapitalismus ohne Kaffee.  

  • Peter Licht "Ja, okay, aber", Tropen
  • Moderation: Daniella Baumeister (hr2-kultur)

10.30 Uhr: Henning Ahrens

Portrait Henning Ahrens vor hellem Hintergrund

Henning Ahrens erzählt in seinem Roman "Mitgift" die Geschichte einer Familie in der bäuerlichen Welt des 20. Jahrhunderts, die ganz nah an der Geschichte seiner eigenen Familie ist. Seit sieben Generationen in Folge bewirtschaften die Leebs ihren Hof in Norddeutschland. Als der Vater aus dem Krieg wiederkommt, schikaniert er seinen Sohn und verbietet ihm, seine große Liebe zu heiraten - denn sie hat keine Mitgift.

  • Henning Ahrens "Mitgift", Klett Cotta
  • Moderation: Anna Engel (hr2-kultur)

11 Uhr: Daniel Schreiber

Daniel Schreiber

Ist Alleinsein gesellschaftlich akzeptabel? Ist der Mensch auf Dauer für ein Leben alleine gemacht? In Zeiten von Pandemie kann das freiwillig gewählte Single-Dasein in Einsamkeit umschlagen. Der Wunsch nach Rückzug auf der einen und Liebe und Gemeinschaft auf der anderen Seite können da schon mal kollidieren.

  • Daniel Schreiber "Allein", Hanser
  • Moderation: Alex Rühle (SZ)

11.30 Uhr: Christian Uetz

Christian Uetz

Das neue Buch von Christian Uetz ist ein intimes Gedankentagebuch seines Erzählers Georg Niemann, der eine offene Ehe führt. Parallel zur Entwicklung der Beziehung schildert Georg seine radikal persönlichen und politischen Gedanken, die ein neues männliches Selbstverständnis fordern.

  • Christian Uetz "Das nackte Wort", Secession
  • Moderation: Ulrich Sonnenschein (hr2-kultur)

12 Uhr: Volker Klüpfel und Michael Kobr

Klüpfel und Kobr Porträt

Das Autoren-Duo Klüpfel und Kobr hat eine Weihnachtsgeschichte geschrieben, die gleichzeitig ein Lese-Adventskalender ist. Jedes der 24 Kapitel erzählt eine andere humorvolle Katastrophengeschichte aus der Familie des Kommissars Kluftinger.

  • Volker Klüpfel und Michael Kobr "Morgen, Klufti, wirds was geben", Ullstein
  • Moderation: N.N.

12.30 Uhr: Raul Krauthausen

Raul Krauthausen

Raul Krauthausen ist ein politischer Aktivist für Inklusion und Barrierefreiheit. Für ihr gemeinsames Buch haben Raul Krauthausen und Benjamin Schwarz mit anderen erfolgreichen Aktivist:innen gesprochen, um andere Menschen zu gesellschaftlichem Engagement zu inspirieren.

  • Raul Krauthausen "Wie kann ich was bewegen?",
  • Moderation: Peter Gerhardt

13 Uhr: Riccardo Simonetti

Riccardo Simonetti in hellblauem Anzug mit orange-farbender Federboa, zeigt Peace-Zeichen mit der Hand

Der Blogger und Influencer Riccardo Simonetti hat gemeinsam mit seiner Mutter Anna über sein Coming-Out und die Beziehung zueinander geschrieben. In der Reihe GEIL spricht er darüber mit Michel Abdollahi.

Portrait-Foto von Michel Abdollahi - davor ein roter Balken mit Aufschrift GEIL
  • Riccardo Simonetti "Mama, ich bin schwul", Goldmann Verlag
  • Moderation: Michel Abdollahi

13.30 Uhr: Isabell Beer

Isabell Beer

Isabell Beer zeigt mit ihrem Buch eindringlich, wie sich die Drogenszene seit Christiane F. vom "Bahnhof Zoo" über das Internet bis in die Kinderzimmer verschoben hat - und sie zeigt, wie unsere heutige Drogenpolitik nach wie vor versagt. Bärbel Schäfer spricht mit der Journalistin über ihre Recherche.

  • Isabell Beer "Bis einer stirbt", Ullstein Verlag
  • Moderation: Bärbel Schäfer

Das Programm am Sonntag ab 14 Uhr

Weitere Informationen

Gäste auf der ARD-Buchmessenbühne von Mittwoch bis Sonntag

Ende der weiteren Informationen