Filmklappe
Bild © Pexels.com

Eine Abwechslung vom Buchmessen-Rundgang gefällig? Das ARD Kino zeigt am Donnerstag unter anderem Wladimir Kaminers Einblicke aus dem Berufsalltag einer Opernregisseurin als Preview und die neue ARD-Serie "Babylon Berlin".

Das Programm am Donnerstag, 11. Oktober, im ARD Kino in der Halle Forum:
9.15 bis 13.45 Uhr: Druckfrisch, Falk - Saubere Wäsche, Der Tatortreiniger - E.M.M.A., Babylon Berlin, Kaminer Inside: Semperoper

13.45 bis 18 Uhr: Backstage: Buchmesse-Autoren im Kurzinterview, Die Hälfte der Welt gehört uns, Hanne, Ostwärts: Wie Gott in Georgien

9.15 bis 9.45 Uhr: "Druckfrisch" mit Denis Scheck

Druckfrisch Denis Scheck
Neue Bücher mit Denis Scheck Literaturkritiker Denis Scheck (l.) mit Regisseur Andreas Ammer. Bild © WDR/Bernd-Michael Maurer

Seit vielen Jahren ist das ARD-Literaturmagazin "druckfrisch" eine zuverlässige Orientierungshilfe im Bücherdschungel. Unverwechselbar das temporeiche Reportage-Format, in dem Denis Scheck Buchempfehlungen und Autoren präsentiert. Schecks energische Kritik der Spiegel-Bestseller ist mittlerweile ein Höhepunkt der Sendung - was nicht gefällt, landet in der Tonne.

  • Druckfrisch mit Denis Scheck - Sendung vom 7. Oktober (ARD)

9.45 bis 10.35 Uhr: "Falk - Saubere Wäsche"

"Falk"-Schauspieler Fritz Karl
Fritz Karl spielt "Falk". Bild © picture-alliance/dpa

Falk ist der John McEnroe der Anwaltswelt. Mit seinem exzentrischen Auftreten und seiner ungewöhnlichen Art passt er so gar nicht in die renommierte Düsseldorfer Kanzlei "Offergeld & Partner". Doch nach seiner Auszeit als Gastronom landet er genau da - als Spezialist für abstruse und abwegige Fälle. In der Folge "Saubere Wäsche" wird Ministerpräsident Stein erpresst. Er trägt gern Dessous unter seinen Anzügen und Falk muss helfen, als anonyme Fotos auftauchen.

  • "Falk- Saubere Wäsche" (WDR)

10.40 bis 11.10 Uhr: "'Der Tatortreiniger - E.M.M.A."

"Tatortreiniger"
Heiko Schotte ("Schotty") bereinigt die grässlichen Folgen an Tatorten. Bild © NDR/Thorsten Jander

Tatortreiniger Schotty hat ein sehr pragmatisches Verhältnis zum Tod. In der Folge E.M.M.A. geht es um Frauen, Liebe, Silizium und die Antwort auf die Frage, wie sinnvoll Emotionen sind. Schotty hat eine knallharte Entscheidung getroffen: keine Frauen mehr in seinem Leben. Sie sind kompliziert, sie nerven und sie wollen ständig reden. Doch dann wird er in ein Institut für Biotechnologie gerufen. Und dort arbeitet man bereits an einer "verbesserten" Frauenversion.

  • Der Tatortreiniger - E.M.M.A. (NDR)

11.15 bis 12.45 Uhr: "Babylon Berlin"

Film "Babylon Berlin"
Die Serie "Babylon Berlin" startet am 30. September in der ARD. Bild © ARD Degeto/X-Filme/Beta Film/Sky Deutschland/Frédéric Batier

Berlin, 1929. Eine Metropole in Aufruhr. Babylon Berlin erzählt auf Basis der international erfolgreichen Bestseller-Reihe von Volker Kutscher um Kommissar Gereon Rath (Volker Bruch) von Mord und Kunst, Emanzipation und Extremismus in der aufregendsten Stadt der Zeit. Zusammen mit der Stenotypistin Charlotte Ritter (Liv Lisa Fries) und seinem Partner Bruno Wolter (Peter Kurth) sieht sich Rath einem Dschungel aus Korruption, Drogen- und Waffenhandel gegenüber, der ihn in einen existentiellen Konflikt zwischen Loyalität und Wahrheitsfindung zwingt. Denn wer ist Freund, und wer ist Feind in dieser Geschichte?

Die Serie "Babylon Berlin" feiert seine Free-TV-Premiere am 30. September um 20.15 Uhr im Ersten, 16 Episoden werden ausgestrahlt.

Gespräch zur Serie mit Autor Volker Kutscher um 13 Uhr auf der ARD Bühne.

  • Babylon Berlin (X Filme Creative Pool/ARD Degeto/Sky/Beta Film)

13 bis 13.45 Uhr: "Kaminer Inside: Semperoper"

Autor Wladimir Kaminer
Autor Wladimir Kaminer hat die Opernregisseurin Elisabeth Stöppler in ihrem Arbeitsalltag begleitet. Bild © picture-alliance/dpa

Ein Schriftsteller blickt hinter die Kulissen der Dresdner Semperoper. Fast ein Jahr lang begleitet Wladimir Kaminer - der Bestsellerautor mit dem scharfen Blick - die Regisseurin Elisabeth Stöppler, die gleich zwei Opern an einem Abend auf die Bühne bringen will. Wladimir Kaminer ist dabei, als die Ideen für das Bühnengeschehen am Wohnzimmertisch entstehen und fiebert mit, als einer der Hauptdarsteller ausfällt und während der wichtigen ersten Bühnenprobe plötzlich die gesamte Oper evakuiert werden muss.

"Kaminer Inside: Semperoper" feiert seine Preview im ARD Kino. Am 20. Oktober läuft "Kaminer Inside: Semperoper" um 22.20 Uhr auch in 3sat. Wladimir Kaminer wird um 15.30 Uhr zu Gast auf der ARD Bühne sein.

  • Kaminer Inside: Semperoper (3sat/ZDF)

13.45 bis 14 Uhr: "Backstage: Buchmesse-Autoren im Kurzinterview"

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

In welchem Tempo Krimi-Autorin Rita Falk ihre Bestseller schreibt, wie Regenwürmer die Wildschwein-Population kontrollieren und was für eine dramatische Form die Lebenslinie von Schauspielerin Adele Neuhauser hat: das und viel mehr offenbaren Gäste der ARD Bühne von diesem und vergangenen Jahr in Kurzinterviews aus dem Backstage-Bereich.

  • Backstage: Buchmesse-Autoren im Kurzinterview (buchmesse.ARD.de)

14 bis 15.45 Uhr: "Die Hälfte der Welt gehört uns"

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Vimeo (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Vimeo (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Emmeline Pankhurst (Esther Schweins), Marie Juchacz (Paula Hans), Anita Augspurg (Johanna Gastdorf) und Marguerite Durand (Jeanette Hain) widmen ihr Leben Anfang des 20. Jahrhunderts der Politik. Ihre Wege sind so unterschiedlich wie ihre Charaktere. Gemeinsam sind sie Vorreiterinnen ihrer Zeit. Für ihr politisches Ziel, das Frauenwahlrecht, gingen sie den Weg durch die Institutionen, wurden zu Medienprofis im Politbetrieb, verübten Bombenanschläge, traten in den Hungerstreik oder starben als Märtyrerinnen. Ihre Botschaften sind noch heute relevant.

Am 19. November 2018 läuft der Film "Die Hälfte der Welt gehört uns" um 22.45 Uhr im Ersten. Gespräch im Rahmen der Reihe "Streiterinnen" um 16 Uhr auf der ARD Bühne.

  • Die Hälfte der Welt gehört uns (WDR)

16 bis 17.30 Uhr: "Hanne"

Schauspielerin Iris Berben
Iris Berben spielt "Hanne". Bild © picture-alliance/dpa

Am ersten Tag nach ihrer Pensionierung wird Hanne Dührsen (Iris Berben) bei einer medizinischen Routineuntersuchung mit dem Verdacht auf eine schwere Krankheit konfrontiert. Vor der endgültigen Diagnose liegt ein Wochenende in einer ihr fremden Stadt. Ohne Plan lässt sie sich einfach treiben. Sie trifft auf eine Dessousverkäuferin, die einen viel älteren Mann geheiratet hat, und auf ihre Studentenliebe Heiner Witt. Zwischen panischer Angst und einer nie gekannten Lust auf Abenteuer, droht Hanne die Kontrolle zu verlieren. Dieser Film im ARD Kino ist eine Preview.

  • Hanne (NDR)

17.30 bis 18 Uhr: "Ostwärts: Wie Gott in Georgien"

Region Tusheti in Nordostgeorgien
Die Sendereihe „Ostwärts - mit dem Rucksack der Sonne entgegen" reist mit Julia Finkernagel nach Georgien. Bild © Georgia Made by Characters

Das schönste Land der Erde liegt ganz im Osten von Europa: Georgien. Das behaupten zumindest die Georgier von ihrer Heimat. Erst mal nur eine Behauptung, findet Julia Finkernagel, und macht sich mit ihrem Rucksack auf den Weg ostwärts. Bei ihrer abenteuerlichen Reise erhält Julia Unterstützung von zwei waschechten Georgiern. Gemeinsam durchforsten sie das kleine Land, von der Schwarzmeerküste bis in den Großen Kaukasus. Auf der Suche nach den Menschen und ihren Geschichten erleben sie so manche Überraschung.

  • Ostwärts – Mit dem Rucksack der Sonne entgegen: Wie Gott in Georgien (MDR)