Collage Bühne Sonntag Michael Steinbrecher, Lady Bitch Ray, Thorsten Schröder

Tobias Wilhelm +++ Thorsten Schröder " +++ Michael Steinbrecher +++ "Streiterinnen" mit Dr. Bitch Ray, Alice Hasters und Julia Korbik +++ Andreas Hoppe +++ Peter Henning

Gäste auf der ARD Bühne am Sonntag, 20. Oktober, von 14 bis 17.30 Uhr: Tobias Wilhelm, Thorsten Schröder, Michael Steinbrecher, "Streiterinnen" mit Dr. Bitch Ray, Alice Hasters und Julia Korbik, Andreas Hoppe, Peter Henning

14 Uhr: Tobias Wilhelm

Tobias Wilhelm

"Weißer Asphalt" ist ein Debütroman, der im Gedächtnis bleibt. Roh und schnörkellos erzählt Tobias Wilhelm darin die Geschichte von vier Jungs aus Einwandererfamilien, die sich Anfang der Nullerjahre in einer Vorstadtsiedlung irgendwo im Rhein-Main-Gebiet durchs Leben schlagen und dealen. Die vier Jungs - Sascha, Ariano, Fabio und der namenlose Ich-Erzähler sind Freunde, die ihren Platz in der Gesellschaft suchen.

Tobias Wilhelm interessiert sich für Menschen, die in der Mehrheitsgesellschaft keinen Platz finden und Schattenexistenzen führen. Aufgewachsen im Rhein-Main-Gebiet, lebt er heute in Berlin, schreibt Prosa, macht Filme und arbeitet als Musikjournalist.

  • Tobias Wilhelm "Weißer Asphalt", hanserblau
  • Moderation: Selma Üsük (hr-fernsehen)

14.30 Uhr: Thorsten Schröder

Thorsten Schröder

Ein Rückenleiden lässt den bewegungsfreudigen Teenager die Fußballschuhe beiseite legen und auf andere Sportarten umsatteln: Laufen, Schwimmen und Radfahren. Aus der Not wird für Thorsten Schröder eine flammende Passion für jene Sportart, die alle drei Disziplinen vereint: Triathlon. 2011 absolvierte Schröder seinen ersten Triathlon, den Ironman in Frankfurt.

Schließlich nimmt er die größte Herausforderung an, die Qualifikation für den legendären Ironman auf Hawaii, den härtesten Triathlon der Welt. Das schafft er 2017 und erzählt in seinem Buch vom langen Weg bis zum Zieleinlauf. Vom Alltag zwischen Tagesschau und Trainingscamp, von Rückschlägen und Entbehrungen, aber auch vom Glück, an sich selbst zu wachsen und von der Freude, den eigenen Körper zu spüren.

  • Thorsten Schröder "Mit jeder Faser, EMF
  • Moderation: Marion Kuchenny (hr1)

15 Uhr: Michael Steinbrecher

Michael Steinbrecher

Es klingt absolut und unverrückbar: "Die Würde des Menschen ist unantastbar". Was in unserem Grundgesetz steht, sollte für alle gelten. Aber was ist mit jenen aus unserer Gesellschaft, die aus dem Rahmen fallen, die nicht mehr mitspielen können oder wollen? Verlieren sie ihre Würde? Das hinterfragt der ZDF-Moderator Michael Steinbrecher. Er bildet die dringlichsten Probleme unserer Zeit ab und entführt den Leser in das Leben derjenigen, die in Armut leben müssen und nach Teilhabe am gesellschaftlichen Leben suchen.

  • Michael Steinbrecher "Der Kampf um die Würde", Herder-Verlag
  • Moderation: Evelyn Fischer (hr-fernsehen)

16 Uhr: "Streiterinnen" mit Dr. Bitch Ray, Alice Hasters und Julia Korbik

Logo für die Gesprächsreihe "Streiterinnen" - Text STREITER INNEN mit einem pinkfarbenen Stern
Weitere Informationen

Die erfolgreiche Gesprächsreihe "Streiterinnen" geht in die nächste Runde. Von Mittwoch bis Sonntag, 15.30 Uhr, auf der ARD Bühne. Eine Kooperation von ARD, Frankfurter Rundschau und Frankfurter Buchmesse.

Ende der weiteren Informationen
Lady Bitch Ray

"Sei keine Pussy!", "Wo kommst du wirklich her?" Ob als Rapperin, Podcasterin oder Journalistin: Die drei Feministinnen Dr. Bitch Ray, Alice Hasters und Julia Korbik kämpfen - jede auf ihre Art - gegen Diskriminierung wie diese im Alltag. Als promovierte Linguistin, provokante Rapperin und alevitische Muslimin spricht die als Lady Bitch Ray bekannte Reyhan Şahin in ihrem Buch "Yalla, Feminismus!" über weibliche Sexualität, den Islam und Antirassismus.

Collage Julia Korbik Alice Hasters

Alice Hasters beschreibt in "Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen", was es bedeutet, als deutsche Tochter einer Afro-Amerikanerin in Deutschland zu leben, und dass nicht nur Skinheads mit Springerstiefeln Rassisten sein können. Und Julia Korbik fordert mit "Stand Up - Feminismus für alle" auch alle Männer auf, sich deutlich gegen Sexismus zu engagieren. Şahin, Hasters und Korbik: drei Frauen, die für Toleranz und Vielfalt streiten!

  • Dr. Bitch Ray (Rayhan Şahin) "Yalla, Feminismus", Klett-Cotta
  • Alice Hasters "Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen", hanserblau
  • Julia Korbik "Stand Up: Feminismus für alle", Kein & Aber
  • Moderation: Bärbel Schäfer (hr3)

16.30 Uhr: Andreas Hoppe

Andreas Hoppe Schauspieler

Schauspieler Andreas Hoppe war dem Wolf schon oft auf der Spur. In Rumänien, im Westen Amerikas, auf Vancouver Island. Seit über 20 Jahren ist er fasziniert von Wölfen und fragt sich: Unter welchen Voraussetzungen ist ein friedliches Zusammenleben zwischen Mensch und Wolf möglich? Der Ex-Tatort-Kommissar engagiert sich als NABU-Wolfsbotschafter und führt spannende Gespräche mit Tierschützern und Wolfsgegnern, mit einem Wolfsforscher, einem Schäfer und einer Geoökologin. Schadet der Wolf dem Menschen? Ist die Angst vor ihm berechtigt? Oder sollen wir ihm in Deutschland wieder eine Heimat geben?

  • Andreas Hoppe "Die Hoffnung und der Wolf. Wollen wir mit unseren neuen Nachbarn leben?", Frederking & Thaler Verlag
  • Moderation: Alexander C. Stenzel (hr)

17 Uhr: Peter Henning

Peter Henning

Die erfolgreiche Unterhaltungsschriftstellerin Katharina Weskott wird fünfzig und sieht dem mit gemischten Gefühlen entgegen. Wird sich ihr Leben, ihre Selbstwahrnehmung durch diesen Einschnitt verändern? Um gebührend zu feiern, lädt sie gemeinsam mit ihrem Mann drei befreundete Paare für ein Wochenende in ein Luxushotel im niederländischen Zandvoort ein.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Peter Henning "Die Tüchtigen"

Cover Peter Henning Die Tüchtigen
Ende des Audiobeitrags

In rasant wechselnden Perspektiven entrollt "Die Tüchtigen" die Geschichten von acht Menschen, getrieben von der Frage: Was ist noch möglich? Können sie noch einmal durchstarten? Oder droht der gesellschaftliche Abstieg? Acht Menschen, deren Leben sich innerhalb von 72 Stunden auf den Kopf stellt. In mitreißenden Geschichten verdichtet Peter Henning Individualschicksale zu einem Gesellschaftspanorama dieser Jahre.

  • Peter Henning "Die Tüchtigen", Luchterhand
  • Moderation: Ulrich Sonnenschein (hr2-kultur)
Weitere Informationen

Gäste auf der ARD Bühne von Mittwoch bis Sonntag

Ende der weiteren Informationen