Drei Portraits - links: Elke Heidenreich, mitte: Peter Wohlleben , rechts: Carolin Kebekus. Darüber das Logo der ARD mit der Zeile Buchmessenbühne

"Streiterinnen" mit Julia Friedrichs und Franziska Schutzbach +++ Peter Wohlleben +++ Jens Söring +++ Emine Sevgi Özdamar +++ Bodo Kirchhoff +++ Carolin Kebekus +++ Elke Heidenreich

Videos von der ARD-Buchmessenbühne am Donnerstag, 21. Oktober, von 14 bis 18 Uhr: "Streiterinnen" mit Julia Friedrichs und Franziska Schutzbach, Peter Wohlleben, Jens Söring, Emine Sevgi Özdamar, Bodo Kirchhoff, Carolin Kebekus, Elke Heidenreich

14 Uhr: "Streiterinnen" mit Julia Friedrichs und Franziska Schutzbach

Externer Inhalt

Externen Inhalt von ARD Mediathek (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von ARD Mediathek (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Julia Friedrichs und Franziska Schutzbach diskutieren bei "Arm oder reich? Der Kampf um Kasse und Klasse" darüber, wie wir Arbeit in unserer Gesellschaft gestalten wollen.

Weitere Informationen

Die erfolgreiche Gesprächsreihe "Streiterinnen" geht in die nächste Runde. Von Mittwoch bis Sonntag, 14 Uhr, auf der ARD Bühne. Eine Kooperation von ARD und Frankfurter Buchmesse.

Ende der weiteren Informationen
Comicartige Gesichter von zehn Frauen, darüber Text "SHEROES - Streiterinnen für die Zukunft"
  • Julia Friedrichs "Working Class", Berlin-Verlag
  • Franziska Schutzbach "Die Erschöpfung der Frauen", Droemer-Knaur
  • Moderation: Jagoda Marinić

14.30 Uhr: Peter Wohlleben

Externer Inhalt

Externen Inhalt von ARD Mediathek (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von ARD Mediathek (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Der Förster Peter Wohlleben spricht mit Hadija Haruna-Oelker über sein Buch "Der lange Atem der Bäume", in dem er das Potenzial des Waldes im Umgang mit dem Klimawandel erklärt.

  • Peter Wohlleben "Der lange Atem der Bäume", Randomhouse
  • Moderation: Hadija Haruna-Oelker (hr)

15.00 Uhr: Jens Söring

Externer Inhalt

Externen Inhalt von ARD Mediathek (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von ARD Mediathek (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Am 17. Dezember 2019 landet der in den USA verurteilte Doppelmörder Jens Söring auf dem Frankfurter Flughafen und damit in der Freiheit. Der 53-Jährige ist frei, aber nicht freigesprochen. Die amerikanische Justiz hält nach wie vor an ihrem Urteil und ihrer Überzeugung fest: Danach hat Jens Söring im März 1985 die Eltern seiner damaligen Freundin Elisabeth Haysom umgebracht. Söring beteuert all die Jahre seine Unschuld. Ende 2019 entscheidet das zuständige US-Gremium nach 33 Jahren Haft: Söring kommt auf Bewährung frei und wird abgeschoben.

  • Jens Söring "Rückkehr ins Leben", C. Bertelsmann
  • Moderation: Bärbel Schäfer

15.30 Uhr: Emine Sevgi Özdamar

Externer Inhalt

Externen Inhalt von ARD Mediathek (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von ARD Mediathek (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Emine Sevgi Özdamar schreibt in ihrem neuen Roman von einer Frau aus der Türkei, die nach dem Putsch 1971 aus Istanbul über das Meer nach Europa flieht. "Ein von Schatten begrenzter Raum" ist das vielstimmige Loblied auf ein Nachkriegseuropa, in dem es für kurze Zeit möglich schien, allein mit den Mitteln der Poesie Grenzen einzureißen.

  • Emine Sevgi Özdamar "Ein von Schatten begrenzter Raum", Suhrkamp
  • Moderation: Marion Kuchenny (hr)

16 Uhr: Bodo Kirchhoff

Externer Inhalt

Externen Inhalt von ARD Mediathek (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von ARD Mediathek (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Der neue Roman von Bodo Kirchhoff erzählt von einem, der auszieht, das eigene Unglück abzuschütteln, aber anders als erwartet auf die Beine kommt: mit der Chance, von einer Fremden aus seiner eigenen Egosphäre geholt zu werden. Ein Roman über das Scheitern an der Gegenwart.

  • Bodo Kirchhoff "Bericht einer Lage des Glücks", Frankfurter Verlagsanstalt
  • Moderation: Vivian Perkovic (3sat)

16.30 Uhr: Carolin Kebekus

Externer Inhalt

Externen Inhalt von ARD Mediathek (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von ARD Mediathek (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Die Komikerin Carolin Kebekus hat über Frauen an der Spitze geschrieben und beobachtet, das häufig gilt: "Es kann nur eine geben". Eine Frau ist begabt und klug, also kann sie es schaffen, ganz nach oben zu kommen. Aber oft genug ist der eine Platz schon besetzt, es scheint nämlich ein höchst dämliches Gesetz zu geben, das lautet: Eine Frau reicht, mehr brauchen wir nicht.

  • Carolin Kebekus "Es kann nur eine geben", Kiepenheuer & Witsch
  • Moderation: Bärbel Schäfer (hr3)

17 Uhr: Elke Heidenreich

Externer Inhalt

Externen Inhalt von ARD Mediathek (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von ARD Mediathek (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

In ihrem neuen Buch "Hier geht's lang" schreibt Elke Heidenreich über Schriftstellerinnen, die sie geprägt haben. Sie verrät aber auch Geschichten aus ihrem Leben, die "nicht ganz korrekt waren". So hielt sie sich während ihres Studiums damit über Wasser, Seminararbeiten für Kommilitonen zu verfassen, die "fauler oder blöder" waren. Freuen Sie sich auf eine muntere Stunde mit Elke Heidenreich.

  • Elke Heidenreich "Hier geht's lang! Mit Büchern von Frauen durchs Leben", Hanser
  • Moderation: Gisela Steinhauer
Weitere Informationen

Gäste auf der ARD Bühne von Mittwoch bis Sonntag

Ende der weiteren Informationen