Luisa Neubauer, Hajo Seppelt, Nora Bossong

Katja Oskamp +++ Hajo Seppelt +++ Nora Bossong +++ "Streiterinnen" mit Luisa Neubauer und Pia Klemp +++ Raoul Schrott +++ Heinrich Steinfest +++ Jan Weiler

Videos von der ARD Bühne am Donnerstag, 17. Oktober, von 14 bis 18 Uhr: Katja Oskamp, Hajo Seppelt, Nora Bossong, "Streiterinnen" mit Luisa Neubauer und Pia Klemp, Raoul Schrott, Heinrich Steinfest, Jan Weiler

14 Uhr: Katja Oskamp

Videobeitrag

Video

zum Video Katja Oskamp

bm171019
Ende des Videobeitrags

Mit Mitte 40 macht Katja Oskamp etwas, das für andere dem Scheitern gleich käme: Sie wird Fußpflegerin in Berlin-Marzahn, dem einst größten Plattenbaugebiet der DDR. Denn ihr Leben fühlt sich fad an. Das Kind ist aus dem Haus, der Mann ist krank, die Schriftstellerei, der sie sich bis dahin gewidmet hat, ist ein Feld der Enttäuschungen.

Was sie nun beim Füße pflegen hört, schreibt sie auf. Geschichten wie die von Herrn Paulke, vor vierzig Jahren einer der ersten Bewohner des Viertels. Oder von Frau Guse, die sich im Rückwärtsgang von der Welt entfernt. Da ist auch noch Herr Pietsch, der Ex-Funktionär mit der karierten Schiebermütze, der ständig Bestätigung seiner längst vergangenen Autorität braucht. Geschichten voller Menschlichkeit und Witz, von Menschen, über die sonst keine Bücher geschrieben wurden. Wunderwerke über den Menschen an sich - von seinen Füßen her betrachtet.

  • Katja Oskamp "Marzahn, mon amour", Hanser Verlag
  • Moderation: Alexander C. Stenzel (hr)

14.30 Uhr: Hajo Seppelt

Videobeitrag

Video

zum Video Hajo Seppelt

bm171019
Ende des Videobeitrags

Er ist der Enthüller im internationalen Spitzensport: Hajo Seppelt deckt seit Jahren Korruption und Doping auf. Während der Fußball-WM 2018 verweigerte ihm Gastgeber Russland die Einreise, Seppelt hatte systematisches Staatsdoping offengelegt. Seppelt erzählt von seinen brisanten Recherchen rund um den Globus. In seinem großen Hintergrundbericht geht es um zwielichtige deutsche Sportärzte, Doping in der britischen Premier League und im europäischen Radsport, Stammzell-Behandlungen in China und um Kenianer, die sich auf lebensgefährliche Behandlungen einlassen. Seppelt schildert die Angriffe seiner Gegner und nimmt den Leser mit zu geheimen Treffen mit Whistleblowern.

  • Hajo Seppelt, Wigbert Löer "Feinde des Sports - Undercover in der Unterwelt des Spitzensports", Econ-Verlag
  • Moderation: Evelyn Fischer (hr)

15 Uhr: Nora Bossong

Videobeitrag

Video

zum Video Nora Bossong

bm171019
Ende des Videobeitrags

Nora Bossongs Roman "Schutzzone" erzählt von einer Mitarbeiterin der Vereinten Nationen, von moralischen Ambivalenzen auf der politischen Weltbühne und von Gefühlen, die aller politischen Maßstäbe zum Trotz, ein Leben durcheinander bringen können. Mit "Schutzzone" schaffte Bossong es auf die Longlist für den Deutschen Buchpreis.

  • Nora Bossong "Schutzzone", Suhrkamp
  • Moderation: Carsten Otte (SWR2)

15.30 Uhr: "Streiterinnen" mit Luisa Neubauer und Pia Klemp

Videobeitrag

Video

zum Video Streiterinnen mit Pia Klemp und Luisa Neubauer

Pia Klemp und Luisa Neubauer
Ende des Videobeitrags
Weitere Informationen

Die erfolgreiche Gesprächsreihe "Streiterinnen" geht in die nächste Runde. Von Mittwoch bis Sonntag, 15.30 Uhr, auf der ARD Bühne. Eine Kooperation von ARD, Frankfurter Rundschau und Frankfurter Buchmesse.

Ende der weiteren Informationen
Luisa Neubauer

"Wütend, weiblich, widerständig" das ist es, was sie vereint. Luisa Neubauer, eine der Hauptorganisatorinnen der "Fridays for Future“-Demonstrationen in Deutschland, und Pia Klemp, Kapitänin der Sea-Watch. Die eine fordert eine brachiale 180-Grad-Wende der internationalen Klimapolitik, gegen die andere wird in Italien seit 2017 wegen "Beihilfe zur illegalen Einwanderung" ermittelt.

Luisa Neubauer wagt mit ihrem Buch "Vom Ende der Klimakrise. Eine Geschichte unserer Zukunft" einen Blick in eine Zeit nach dem Klimawandel.

Pia Klemp

Pia Klemp schildert in "Lass uns mit den Toten tanzen" eindrücklich, was Seenotrettung wirklich bedeutet. Sie schreibt von Gerechtigkeit, gesellschaftlichem Zweifel und lässt uns das jetzige "System Europa" in Frage stellen. Was feuert die beiden Frauen an? Was haben sie bisher erreicht und wie gehen sie mit dem massiven politischen Gegenwind um, besonders von männlichen Politikern?

Neubauer und Klemp - zwei engagierte Frauen sprechen über die Notwendigkeit von zivilem Ungehorsam unter dem Motto: Land in Sicht? "females for future".

  • Luisa Neubauer "Vom Ende der Klimakrise. Eine Geschichte unserer Zukunft", Klett-Cotta
  • Pia Klemp "Lass uns mit den Toten tanzen", MaroVerlag
  • Moderation: Bärbel Schäfer (hr)

16 Uhr: Raoul Schrott

Videobeitrag

Video

zum Video 16 Uhr: Raoul Schrott

bm171019
Ende des Videobeitrags

Vor 500 Jahren brach "Juan Aleman", ein deutscher Kanonier, mit Magellans Flotte zu den Gewürzinseln auf. Was für ein Abenteuer! Meutereien, Schiffbrüche, Kämpfe, Menschenfresserei - nur um an Nelken zu kommen. Am Ende kehrte bloß ein einziges Schiff zurück. Nur 18 Seeleute überlebten, unter ihnen "Juan Aleman". Er war der erste Deutsche, der die Welt umrundete und dann gleich ein zweites und sogar drittes Mal zur Weltumsegelung aufbrach. Raoul Schrott ist dieser Nebenfigur der Weltgeschichte hinterher gereist.

  • Raoul Schrott "Eine Geschichte des Windes", Hanser
  • Moderation: Bärbel Schäfer (hr)

16.30 Uhr: Heinrich Steinfest

Videobeitrag

Video

zum Video 16.30 Uhr: Heinrich Steinfest

bm171019
Ende des Videobeitrags

Es ist der ganz normale Modus unseres Daseins, das Scheitern. Und es ist natürlich auch die große, ja die einzige Chance, die wir alle haben. Scheitern. Etwas besser Scheitern. Und, nach Möglichkeit, ein bisschen Spaß dabei haben. Darauf kommt es an. Und davon erzählt Heinrich Steinfest in weiten, oft verblüffenden, sehr unterhaltsamen Bögen, um etwa auch zu der Frage zu kommen, was Gott sich eigentlich dabei gedacht hat, als er dieses Scheitern erfand.

  • Heinrich Steinfest "Gebrauchsanweisung fürs Scheitern", Piper
  • Moderation: Vivian Perkovic (3sat)

17 bis 18 Uhr: Jan Weiler

Videobeitrag

Video

zum Video Jan Weiler

bm171019
Ende des Videobeitrags

Was Jan Weiler erlebt, das schreibt er auf. Und was er aufschreibt, das wird zum Erfolg. Deshalb wissen Millionen Menschen, wie es bei Weilers zugeht. Gisela Steinhauer im Gespräch mit dem Bestseller-Autor über Heranwachsende, sein "Leben als Mensch" und Vorleser und sein aktuelles Buch "Kühn hat Hunger". Ganz gleich, ob die deutsch-italienische Familie zusammentrifft - und Maria erfährt, dass es "ihm nicht schmeckt". Oder ob die Kinder der Adoleszenz entgegen streben und dabei zu "Pubertieren" werden und Martin Kühn, übergewichtiger Kommissar der Münchener Mordkommission, vom Zeitgeist überfordert ist: Jan Weiler lässt seine Fans immer mit großer Lust am Erzählen an Fakten und Fiktionen teilhaben.

  • Jan Weiler "Kühn hat Hunger", Piper
  • Moderation: Gisela Steinhauer (WDR/NDR)
Weitere Informationen

Gäste auf der ARD Bühne von Mittwoch bis Sonntag

Ende der weiteren Informationen