Die Buchmesse am Sonntag: +++ Tränenreicher Abschied von Georgien +++ Eintracht-Kinderbuch auf Buchmesse präsentiert +++ So originell sind die Cosplayer kostümiert +++ Ehepaar Assmann erhält Friedenspreis +++

+++ Die Frankfurter Buchmesse 2018 im Zeitraffer +++

Wir verabschieden uns von der Buchmesse mit diesem Zeitraffer-Video:

Videobeitrag
Das Getümmel auf der Buchmesse von oben.

Video

zum Video Die Frankfurter Buchmesse 2018 im Zeitraffer

Ende des Videobeitrags

+++ Tränenreicher Abschied von Georgien +++

Mehr Tränen waren selten beim Abschied eines Ehrengastlandes von der Buchmesse. "Ich hasse es", sagte Buchmessen-Chef Juergen Boos zu dem bewegenden Moment der Übergabe der Gastrolle von Georgien an den nächsten Ehrengast Norwegen. Die Rolle wird in jedem Jahr um einen literarischen Beitrag erweitert. Für Norwegen ist dies das Gedicht von Olav H. Hauge "Det er den Draumen" - "Das ist der Traum", das 2016 zum wichtigsten norwegischen Gedicht gewählt wurde.  

Medea Metreveli, die georgische Projektleiterin, dankte für die Begeisterung und Aufgeschlossenheit, mit der sie, die Autoren und deren Bücher in Frankfurt aufgenommen wurden. Sie werde für immer "süße, süße Erinnerungen an Frankfurt in ihrem Herzen behalten." Margit Walsø, Direktorin der Gastland-Organisation NORLA gab erste Einblicke auf das, was die Besucher 2019 erwartet. "Wir träumen davon, mit Literatur, mit Kunst und Kultur Geschichten von den Menschen aus dem hohen Norden zu erzählen."

+++ Messe in Zahlen: Mehr Lesepublikum, weniger Fachbesucher ++++

Mit einem Plus beim Lesepublikum und einem Rückgang bei den Fachbesuchern ist die 70. Frankfurter Buchmesse zu Ende gegangen. Insgesamt rechneten die Organisatoren kurz vor Schließen der Tore damit, dass während der fünf Tage etwa das Niveau von 286.000 Besuchern aus dem vergangenen Jahr gehalten wurde.

Einem Plus von 0,8 Prozent beim allgemeinen Publikum am Wochenende stand ein Minus von 1,8 Prozent bei dem Fachbesuchern gegenüber. Mit 7.503 Ausstellern aus 109 Ländern verzeichnete die Messe eine Rekordbeteiligung bei den Anbietern.

+++ Eintracht-Kinderbuch auf Buchmesse präsentiert +++

Warum wird der Rasen im Stadion regelmäßig ausgetauscht? Was hat es mit "United Colors auf Frankfurt" auf sich? Wie läuft so ein Spieltag eigentlich ab? Diese und viele weitere Fragen beantwortet das Kinderbuch "Eintracht Frankfurt – Wie geht das?". Das Buch, das am letzten Buchmesse-Tag in Frankfurt vorgestellt wurde, wurde speziell für Kinder geschrieben. Der Pokalsieg hat die Macher noch einmal ins Schwitzen gebracht, das Buch ist laut Bachem-Verlag erst am Samstag aus der Druckerei gekommen. Im Buch sei auch noch Platz, um ein Fotos des Europapokal-Siegs einzukleben, scherzte Eintracht-Museumsleiter Matthias Thoma.

Videobeitrag
eintracht-kinderbuch

Video

zum Video Neues Eintracht-Kinderbuch "Wie geht das?" vorgestellt

Ende des Videobeitrags

Ebenfalls zur Buchmesse erschienen ist ein Eintracht-Malbuch mit Comics von Michael Apitz. Darin finden sich zahlreiche Zeichnungen, auf denen frühere und aktive Spieler und Trainer zu sehen sind. Auch dabei: Die "Da ist das Ding"-Zeichnung zum DFB-Pokalsieg – hier im Zeitraffer zu sehen:

Videobeitrag
Eintracht Malbuch

Video

zum Video Eintracht-Comic im Zeitraffer: "Da ist das Ding"

Ende des Videobeitrags

+++ So originell sind die Cosplayer kostümiert +++

Auch der Buchmesse-Sonntag ist wieder bunt und fröhlich, denn die Cosplayer sind am Start. Wir zeigen Ihnen die phantasievollen Figuren im Video. Heute finden übrigens auf der Buchmesse die Deutschen Cosplaymeisterschaften statt. In unserer Bildergalerie bekommen Sie auch einen Eindruck, wie bunt's hier auf der Messe zugeht.

Videobeitrag
Cosplayer auf der Buchmesse

Video

zum Video Cosplayer auf der Buchmesse

Ende des Videobeitrags

+++ Ehepaar Assmann nimmt Friedenspreis entgegen +++

Das Ehepaar Aleida und Jan Assmann hat in der Frankfurter Paulskirche den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhalten. Die beiden 71 und 80 Jahre alten Wissenschaftler wurden zum Abschluss der Buchmesse für ihre Forschungen zur Erinnerungskultur von Gesellschaften ausgezeichnet - vom alten Ägypten bis zur Gegenwart. Der Preis ist mit 25.000 Euro dotiert. Hier geht's zu unserem Bericht von der Friedenspreis-Übergabe.

Ehepaar Assmann in Paulskirche
Ehepaar Assmann Bild © ARD

+++ Virtuelle Sängerin auf der Buchmesse +++

Sie hat eigene Songs, tanzt zum Beat, spricht zwischen den Performances zu ihrem Publikum und gibt nach ihrer Show noch Interviews - und doch gibt es diesen Popstar in Wirklichkeit nicht. "Maya Kodes" ist eine virtuelle Sängerin. Sie wird als 3D-Animation auf eine Leinwand auf der Bühne projiziert. Um den "Holo-Popstar" auferstehen zu lassen, braucht es jedoch eine Menge menschlicher und technischer Unterstützung. "Maya Kodes" tritt stündlich in der Halle 4.1 auf dem Arts+-Areal auf.

Videobeitrag
Der virtuelle Star Maya Kodes entsteht live auf der Bühne.

Video

zum Video So entsteht der virtuelle Popstar "Maya Kodes"

Ende des Videobeitrags

+++ Otto liest und singt in Frankfurt +++

Otto Waalkes hat am Samstagabend sein Buch "Kleinhirn an alle" in Frankfurt präsentiert. Im Gespräch mit seinem langjährigen Begleiter Bernd Eilert berichtete Otto über seine Kindheit, seinen Einstieg ins Showgeschäft sowie sein Leben als Komiker und Filmemacher. Der 70-Jährige las auf der Buchmesse einige Stellen aus seiner "Ottografie", griff aber auch das ein oder andere Mal zur Gitarre, um Klassiker wie "Bin ein kleiner Friesenjung" zu singen.

Otto und Bernd Eilert sitzen auf Bühne am Tisch
Buch-Talk in Frankfurt: Bernd Eilert und Otto Waalkes Bild © Johannes Gregor (hessenschau.de)

+++ Ehepaar Assmann erhält Friedenspreis +++

Das Ehepaar Aleida und Jan Assmann nimmt in der Frankfurter Paulskirche zum Abschluss der Buchmesse den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels entgegen. Der Preis ist mit 25.000 Euro dotiert. Das Erste überträgt ab 10.45 Uhr live.

+++ Letzter Buchmesse-Tag +++

Autorenpaar Iny Lorentz, Cosplay-Girl und TV-Koch Tim Mälzer
Autorenpaar Iny Lorentz, Cosplay-Girl und TV-Koch Tim Mälzer Bild © Imago, picture-alliance/dpa

Die 70. Frankfurter Buchmesse geht nach fünf Tagen zu Ende. Am zweiten und letzten Publikumstag werden nochmal Zehntausende von Besuchern erwartet. Autoren, Stars, Cosplayer - alle sind am Sonntag noch einmal zu Gast. Hier geht's zu unserem Überblick: Das ist los am Sonntag.

+++ Gäste auf der ARD Bühne am Sonntag +++

Sie wollen ein Promi- oder Autorengespräch auf der ARD Bühne verfolgen? Hier geht's zum Überblick am Sonntag: 10 bis 14 Uhr und 14 bis 18 Uhr. Alle Talks können Sie auch bei uns im Livestream sehen.

Weitere Informationen

Ticker-Überblick

Ende der weiteren Informationen