Cosplayer auf der Frankfurter Buchmesse 2019

Was war am Samstag auf der Frankfurter Buchmesse los? Der Ticker zum Nachlesen.

+++ Der Buchmesse-Samstag im Zeitraffer +++

19:20 Uhr: Das war der Buchmesse-Samstag auf der Frankfurter Buchmesse. Für heute beenden wir den Ticker, morgen früh geht's in einem neuen Ticker weiter. Im Video können Sie den Tag jetzt nochmal im Zeitraffer Revue passieren lassen. Vielen Dank fürs Mitlesen!

Videobeitrag

Video

zum Video Die Besuchermassen im Schnelldurchlauf

Menschen auf der Buchmesse - viele
Ende des Videobeitrags

+++ Nachbestellungen für den Sonntagsverkauf +++

19:15 Uhr: Mit dieser Premiere sind die Verlage mehr als zufrieden: Erstmals durften schon am Buchmesse-Samstag Bücher verkauft werden. Beim GU Verlag gingen mehr als 700 Bücher über den Ladentisch. "Wir sind sehr zufrieden", hieß es dort am Abend. Beim Kosmos-Verlag wurde noch rasch Material nachbestellt, damit es auch für die Besucher am Sonntag reicht. Der Aufwand sei für die Messe-Crew allerdings etwas höher. Auch bei Klett Cotta freute man sich über den zusätzlichen Verkaufstag. Ungefähr 500 Bücher wurden verkauft. Die Top-Seller waren Luisa Neubauers "Vom Ende der Klimakrise" und "Yalla" von Dr. Bitch Ray. Dr. Bitch Ray ist morgen übrigens auch zu Gast auf der ARD Bühne, 15.30 Uhr.

Kartons mit der Aufschrift Buchverkauf Sonntag

+++ Halloween? Karneval? Cosplay! +++

Bildergalerie

Bildergalerie

zur Bildergalerie Cosplayer auf der Buchmesse

Ende der Bildergalerie

18:55 Uhr: Buchmesse und Cosplay, das gehört schon seit Jahren zusammen. Dutzende aufwändig verkleidete Menschen tummelten sich am ersten Publikumstag auf der Agora. Und am Sonntag werden es vermutlich noch mehr: Die Cosplayer laufen zur Hochform auf, wenn ab 13.30 Uhr das Finale der Deutschen Cosplayer-Meisterschaft stattfindet. Um den Titel haben sich wieder über 100 Paare beworben. Wie bunt es am Samstag bereits zuging, können Sie in der Bildergalerie oder im Video sehen.

Videobeitrag

Video

zum Video Cosplayer posieren auf der Buchmesse

Cosplayerin verkleidet als - wir wissen es nicht - das haarige Ding hat Stoßzähne und ein Geweih sowie leuchtende Augen.
Ende des Videobeitrags

+++ Hobbit-Stimmen und Orchesterklänge +++

17:40 Uhr: Vor 50 Jahren hat "Der Herr der Ringe" das Fantasy-Genre neu definiert - dabei schätzte der Klett-Verlag die Erfolgsaussichten vor der Veröffentlichung wenig optimistisch ein. Ein Fantasy-Märchen bei einem Schulbuchverlag? "Das kauft uns niemand ab", waren damals die Befürchtungen, wie Verleger Michael Klett heute auf der Frankfurter Buchmesse berichtete. Und dennoch gab der Klett-Verlag dem Werk von J. R. R. Tolkien eine Chance und holte die Trilogie aus den USA nach Deutschland. Doch gerade die Paperback-Ausgabe wurde ein voller Erfolg und hielt sich jahrelang in den Bestsellerlisten.

Synchronsprechern Manuel Straube (Bilbo Beutlin, l.) und Timmo Niesner (Frodo Beutlin)

Beim Tolkien-Nachmittag konnten die Fans den deutschen Synchronsprechern der Verfilmung lauschen, Timmo Niesner (Frodo Beutlin) und Manuel Straube (Bilbo Beutlin). Untermalt wurde der Nachmittag von Howard Shores Original-Filmmusik, gespielt vom Jugendsinfonieorchester Hochtaunus.

Videobeitrag

Video

zum Video Tolkien-Nachmittag: Willkommen in Mittelerde

Tolkien-Nachmittag auf der Frankfurter Buchmesse im vollbesetzten Saal Harmonie, auf der Bühne ein Orchester
Ende des Videobeitrags

+++ Zehntausende am ersten Publikumstag auf der Buchmesse +++

17:20 Uhr: Eine erste Bilanz zu den Fachbesuchertagen hatten wir heute Morgen ja bereits gezogen, nun kann man auch schon etwas zum ersten Publikumstag sagen, der sich so langsam dem Ende entgegen neigt: Es gab volle Hallen, Gedränge vor den Lesebühnen und lange Schlangen bei Signierstunden. Zehntausende drängten sich in den Hallen. "Es ist sehr voll und wir sind sehr zufrieden", sagte Buchmessen-Sprecherin Kathrin Grün am Samstag. "In den deutschsprachigen Hallen sind wir an der Kapazitätsgrenze." Mal sehen, wie's morgen wird.

Volle Messehalle

+++ Das kleinste Buch auf der Messe +++

16:30 Uhr: Nur etwa daumennagelgroß ist das wohl kleinste Buch auf der Messe - und es kommt aus einem Kaugummiautomaten. Genau gesagt ist es ein winziges selbstgemachtes Magazin, ein "Zine". Es kostet 50 Cent - zu finden auf dem Stand der Indiemagazine in Halle 4.1/E61. Von wegen Print ist tot!

Kleinstes Buch der Welt

+++ Seelmann-Eggebert: Die andere Seite des "Königsfritzen" +++

16:15 Uhr: "Königsfritze" - darf man Rolf Seelmann-Eggebert wirklich so nennen? Ja, wir dürfen! Das ist ihm sogar lieber als die Bezeichnung "Adelsexperte", schreibt er selbst in seiner Autobiografie. Fast 40 Jahre lang hat er über die europäischen Königshäuser berichtet und dabei viel Prunk miterlebt. Begonnen hat seine journalistische Karriere aber ganz anders: Ende der 60er Jahre ging er als Korrespondent nach Afrika. "Diesen Kontinent kennenzulernen war eine unglaubliche Erfahrung", erzählte der 82-Jährige auf der ARD Bühne. "Ich kam abends an, stieg aus dem Flieger und wurde wie von einer feuchten Hand begrüßt." Die Musik, der Geruch - alles habe ihn sofort gepackt. "Innerhalb von fünf Sekunden bildete sich da etwas in mir, das bedeutete, davon willst du mehr wissen."

Es ist seiner Tochter Adele Seelmann-Eggebert zu verdanken, dass nun seine Biografie "In Hütten und Palästen" erschienen ist. Aus persönlichem Interesse interviewte sie ihn und arbeitete gemeinsam mit ihm an dem Buch. Gerade über die Zeit in Afrika wollte sie mehr erfahren, sagte sie auf der ARD Bühne. "Ich wollte wissen: Wie ging das damals, ohne Internet, ohne Handys?" Was sie dagegen gar nicht interessiert: die europäischen Königshäuser. Damit kenne sie sich bis heute nicht aus.

Videobeitrag

Video

zum Video Rolf Seelmann-Eggebert auf der ARD Bühne

15_1530_eggebert
Ende des Videobeitrags

+++ Deniz Yücel: Im Auftrag der Öffentlichkeit eingesperrt +++

15:35 Uhr: Der deutsch-türkische Journalist Deniz Yücel hat auf der ARD Bühne über seine Zeit in türkischer Gefangenschaft gesprochen. "Ich sollte mundtot gemacht werden", sagte der 46-Jährige aus Flörsheim (Main-Taunus) bei seiner Buchvorstellung. Er sei "im Auftrag der Öffentlichkeit" eingesperrt gewesen, berichtete Yücel. In unserer Zusammenfassung erfahren Sie mehr über Yücels angstvolle Momente im Knast und die besondere Kraft der Minze.

Und wenn Sie sich Yücels humorvollen Umgang mit dem Copyright Erdogans an seinem Buchtitel anschauen wollen, sei Ihnen dieses Video ans Herz gelegt:

Videobeitrag

Video

zum Video Deniz Yücel: Erdogans Copyright an meinem Buchtitel

Yücels Buch
Ende des Videobeitrags

+++ Die Buchmesse - auch was für Lesemuffel +++

15:35 Uhr: Klar, auf der Buchmesse tummeln sich hauptsächlich Fans der unterschiedlichsten Bücher-Genres. Doch auch wer mit Büchern nicht viel anfangen kann, wird seinen Spaß haben. Spielen, kreativ sein oder auf Fotosafari gehen - die Buchmesse hat auch für Lesemuffel viel zu bieten. Hier einige Vorschläge.

Videobeitrag

Video

zum Video Die Buchmesse - auch was für Lesemuffel

Ein Blick auf die Agora der Frankfurter Buchmesse
Ende des Videobeitrags

+++ Tukur: "Fantastisch, wie schaurig Menschen sein können" +++

15:30 Uhr: Die Tatorte mit Ulrich Tukur sind immer außergewöhnlich und auch sein Buch steht dem in nichts nach. "Der Ursprung der Welt" ist eine Doppelgängergeschichte, die gleichzeitig in der Zukunft und in der Vergangenheit spielt. Verrückt? Ein bisschen, genauso wie die Entstehung der Idee nach Dreharbeiten in Frankreich. "Am Ende bekam ich vom Requisiteur ein altes Fotoalbum aus den 20er Jahren geschenkt", erzählte Tukur heute auf der ARD Bühne. Er entdeckte darin ein Foto von einem jungen Mann, ein Name oder ein Ort standen nicht dabei: "Ich dachte, es sei reizvoll, mal eine Geschichte zu schreiben über einen Menschen, von dem man nur das Äußere kennt."

Diesen Protagonisten katapultiert er als verlorenen jungen Mann ins Jahr 2033 und als Verbrecher ins Jahr 1943. Letzteren gestaltet er nach einem historischen Vorbild - einem Arzt, der flüchtenden Juden Hilfe verspricht und sie stattdessen tötet. Genau diese Abgründe interessieren Tukur: "Es ist fantastisch, wie schaurig und schrecklich Menschen sein können." Ob gut oder böse - oft entscheiden die äußeren Umstände. Für ihn zeigt sich das auch am Beispiel von Hitler und Chaplin: Beide sind im April 1889 geboren, beide trugen vertikale Schnauzer. "Eigentlich sind sie irgendwo ein und derselbe Mensch mit seinen beiden Möglichkeiten."

Morgen ist Ulrich Tukur dann wieder als Wiesbadener Tatort-Kommissar im Ersten zu sehen. Was Sie bei "Angriff auf Wache 0" um 20.15 Uhr im Ersten erwartet, lesen Sie hier.

Videobeitrag

Video

zum Video Gespräch mit Ulrich Tukur zu seinem Buch "Der Ursprung der Welt"

13_1330_tatort_tukur
Ende des Videobeitrags

+++ Rehhagel auch mit 81 noch Erfolgstrainer +++

14:40 Uhr: Dass sich auf der Buchmesse nicht alles um Bücher dreht, hat sich ja bereits herumgesprochen. Sogar ein Fußballländerspiel gab's am Samstag auf der Agora. Norwegen gegen Deutschland. Ok, es waren nicht die echten Nationalteams, sondern die Autoren-Nationalmannschaften beider Länder. Dabei führte der ehemalige Meistertrainer Otto Rehhagel das deutsche Team zu einem 5:3 Sieg. In einer umkämpften Partie auf gefährlich grauem Pflaster gingen die Deutschen früh in Führung, doch der Gegner aus Norwegen steckte nicht auf und kam schnell zurück. Wahrscheinlich war es die intensive Motivationsrede des 81 Jahre alten Altmeisters Rehhagel, der die deutschen Autoren schlussendlich zum Sieg pushte, verwies der Europameister-Trainer von 2004 wegen des Untergrunds schon vor dem Spiel auf schnelle Abschlüsse.

Videobeitrag

Video

zum Video Otto Rehhagel führt deutsche Autoren-Nationalmannschaft zum Sieg

Rehhagel mit dem deutschen Autoren-Nationalteam
Ende des Videobeitrags

+++ Jetzt live: Der Tolkien-Nachmittag +++

14:25 Uhr: Dieses Event ist ein Muss für Hobbit-Fans: 50 Jahre nach der deutschen Veröffentlichung von "Herr der Ringe" findet gerade ein Tolkien-Nachmittag statt mit den deutschen Stimmen von Frodo und Bilbo Beutlin - Filmmusik inklusive. Hier können Sie live dabei sein.

+++ Laschet und Neubauer streiten über Klimapolitik +++

14:15 Uhr: NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) findet es falsch, die Klimadebatte auf eine Auseinandersetzung zwischen Jung und Alt zu reduzieren. "Ich kenne zig Junge, die das Thema überhaupt nicht interessiert, die eher rechten Sprüchen nachlaufen und den Klimawandel bestreiten", sagte er heute auf der Frankfurter Buchmesse in einer Debatte mit "Fridays for Future"-Aktivistin Luisa Neubauer. Neubauer kritisierte dagegen erneut die Bundesregierung für deren Klimapolitik. "Wir haben keine Zeit mehr, um weiter mit schlechten Klimapaketen zu hantieren", sagte sie. Die Wissenschaft sei sich einig, dass die Maßnahmen des im Oktober beschlossenen Klimapakets nicht ausreichten, um die Pariser Klimaschutzziele zu erreichen. "Wir vernarren uns in kleine Fragen und vergessen, dass es um Leben und Tod geht."

Laschet nahm die Bundesregierung in Schutz: Zwar müsse auch in Deutschland mehr getan werden, aber dass überhaupt Ziele in den Bereichen Wohnung und Verkehr verabschiedet wurden, sei bereits eine Leistung. Um die in Paris beschlossenen Vereinbarungen zu erreichen, müssten andere Länder nachziehen, betonte Laschet. Dafür brauche es eine "Klimaaußenpolitik".

Armin Laschet, Ministerpräsident NRW, mit Luisa Neubauer

+++ Sonneborn will rechte Verlage ärgern +++

13:30 Uhr: Dieses Jahr ist Martin Sonneborn in zivil unterwegs, um sein neues Buch "Herr Sonneborn geht nach Brüssel: Abenteuer im Europaparlament" vorzustellen. Das Buch endet mit der Aktion, mit der Sonneborn letztes Jahr auf der Frankfurter Buchmesse für viel Aufsehen sorgte: Verkleidet als Hitlerattentäter Claus Schenk Graf von Stauffenberg versuchte er in SS-Uniform, mit Augenklappe und Aktentasche durch eine Absperrung auf die Lesung von Björn Höcke zu gelangen.

Der EU-Abgeordnete der Satirepartei Die Partei setzt sich auch in seinem Buch mit seinen rechten Kollegen im EU-Parlament auseinander. Der AfD-Politiker Jörg Meuthen habe ihn und seinen Parteikollegen Nico Semsrott kürzlich "Feinde der Demokratie" genannt, erzählte Sonneborn mit einem spöttischen Grinsen. In seinem Buch finden die Leserinnen und Leser viele unterhaltsame und bitterböse Anekdoten von "Beatrix von Strolch", Udo Voigt von der NPD oder dem polnischen Monarchisten Janusz Korwin-Mikke. In unserem Video erzählt Sonneborn, warum er sich über rechte Verlage auf der Messe freut.

Videobeitrag

Video

zum Video Sonneborn will rechte Verlage ärgern

Martin Sonneborn
Ende des Videobeitrags

+++ Gedränge auf der Buchmesse +++

13:05 Uhr: Es ist wirklich voll auf der Buchmesse. In Halle 4 knubbelt es sich derzeit bei den Cosplayern, die schon aufgerufen wurden, sich doch auch auf der Agora zu vergnügen. Und auch im Forum vor der ARD Bühne ist es rappelvoll. Das Foto entstand, als Deniz Yücel dort zu Gast war. Wir berichten gleich noch ausführlich über seinen Auftritt.

Menschenmassen vor der ARD Bühne

+++ Buchbranche zieht positive Zwischenbilanz +++

12:40 Uhr: Gut die Hälfte der Buchmesse ist rum - und wie läuft's aus wirtschaftlicher Sicht? Die Buchbranche atmet auf, hat hr-Wirtschaftsredakteurin Ursula Mayer festgestellt, nach schwierigen Jahren gibt es nun wieder hoffnungsvolle Signale. Zuletzt kauften erstmals wieder mehr Menschen Bücher, die Verlage machten wieder mehr Umsatz. Ist das die langersehnte Trendwende? Jedenfalls ist die Stimmung auf der Frankfurter Buchmesse gut wie lange nicht.

Nach Angaben der Veranstalter lief die Messe gut an. So sagte etwa eine Sprecherin des Verlags dtv, man sei sehr zufrieden, wie sich die Geschäfte entwickeln. Auch beim Piper Verlag hieß es, man habe zuletzt wieder mehr Umsatz gemacht. Eine Sprecherin des Hanser Verlags sagte, man spüre allerdings, dass sich das Leserverhalten ändere. Das Buch habe mehr Konkurrenz durch andere Medien bekommen - zum Beispiel durch Audio-und Video-Streamingdienste. Mit denen kooperiert dagegen etwa der Verlag Bastei Lübbe gezielt, um seine Buchstoffe auch in Audio-Form anbieten zu können. Davon erhoffe man sich auch in Zukunft wirtschaftliches Wachstum. Auch die Anzahl der Autoren steigt, die ihre Bücher selbst herausgeben, berichten "Self-publishing-Verlage". Das wiederum ist ein Trend, der für manch traditionellen Verlag zur Bedrohung werden könnte.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Gute Stimmung in der Buchbranche

Stand auf der Frankfurter Buchmesse
Ende des Audiobeitrags

+++ Wickert: Croissant in Paris, Burger in NY +++

11:45 Uhr: Er ist in Tokio geboren, in Heidelberg eingeschult worden, hat als Korrespondent in Paris, New York und Washington gelebt. Kein Wunder also, dass "Mister Tagesthemen" Ulrich Wickert irgendwann angefangen hat, über die Bedeutung von Heimat nachzudenken. "Ich habe viele Heimaten. Heimat ist nicht fest verbunden mit dem Boden. Es ist in erster Linie etwas, wo man sich zu Hause und sicher fühlt", erzählte er heute auf der ARD Bühne in Frankfurt. In Paris fühle er sich zu Hause, wenn er seinen Café Creme bekomme und sein Croissant esse. In New York dagegen muss es für den 76-Jährigen der Hamburger in einer bestimmten Bar sein.

Sein Buch "Identifiziert euch!" ist ein Appell an uns alle, sich mit dem Begriff Heimat und mit unserer nationalen Identität auseinanderzusetzen. Denn damit haben wir ein Problem, findet Wickert. Anders als bei den Franzosen sei der Begriff bei uns umstritten, und das schon seit der Nachkriegszeit. "Wir müssen uns damit befassen. Lasst uns die Antwort nicht den Rechtsradikalen überlassen, sondern lasst uns das vernünftig definieren."

Videobeitrag

Video

zum Video Ulrich Wickert auf der ARD Bühne

samstag-start
Ende des Videobeitrags

+++ Wenn Kinder Bücher schreiben +++

Leipziger Buchkinder

11:15 Uhr: Okay, den jüngsten Autor auf der Buchmesse haben wir schon vorgestellt - aber an einem Stand auf der Messe bekommt der 16 Jahre alte Fabian Sasse nochmal Konkurrenz: von den Leipziger Buchkindern. Während andere Kinder Fußball oder  Blockflöte spielen, treffen sich die Buchkinder zum Schreiben und Malen. Was sie da produzieren, wird auch tatsächlich gedruckt - und auf dem Stand F97 in Halle 4.1 verkauft.

Leipziger Buchkinder

+++ Bloggerin: Darum ist Sex politisch +++

10:45 Uhr: Theresa Lachner ist eine der erfolgreichsten Sex-Bloggerinnen Deutschlands. In ihrem Buch "Lvstprinzip" erzählt sie von Bondageworkshops, Tantraseminaren und davon, wie sie rund fünf Jahre lang ohne festen Wohnsitz um die Welt gereist und dabei 36 Länder besucht hat. Uns hat sie erzählt, warum Sex nicht nur privat ist.

Videobeitrag

Video

zum Video So wird Sex von Politik beeinflusst

Sex-Bloggerin Theresa Lachner
Ende des Videobeitrags

+++ Alice Hasters springt für Thomas Gottschalk ein +++

10:35 Uhr: Thomas Gottschalk kann aus Krankheitsgründen heute leider nicht auf der ARD Bühne sitzen. Zum Glück ist Alice Hasters spontan genug, seinen Platz um 11.30 Uhr einzunehmen. "Wo kommst du wirklich her?" Eine Frage, die Alice Hasters nur zu gut kennt - und nicht mehr hören kann. Hasters beschreibt in "Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen", was es bedeutet, als deutsche Tochter einer Afro-Amerikanerin in Deutschland zu leben, und dass nicht nur Skinheads mit Springerstiefeln Rassisten sein können. Moderiert wird der Talk von Bärbel Schäfer. Und natürlich können Sie ihn bei uns auch im Livestream verfolgen.

Autorin Alice Hasters

+++ Grütters zeichnet 67 unabhängige Verlage aus +++

10:25 Uhr: Es kann gar nicht genug Preise geben: Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) hat gestern Abend 67 unabhängige Verlage mit dem neuen Deutschen Verlagspreis ausgezeichnet. Bei der Preisverleihung auf der Frankfurter Buchmesse würdigte Grütters das große Engagement gerade von kleineren und mittleren Verlagen: "Ohne sie wäre die Buchkultur in Deutschland um einiges ärmer - und damit auch das Spektrum an Meinungen und Perspektiven im öffentlichen Diskurs." Der Preis sei eine "Liebeserklärung" und auch als Rückendeckung für kleine Verlage in Zeiten "bedrohlicher Konzentrationsentwicklungen" auf dem Buchmarkt zu verstehen, hieß es.

Der neue Verlagspreis ist mit insgesamt 1,08 Millionen Euro dotiert. Die drei mit je 60.000 Euro dotierten Spitzenpreise gingen an den Hädecke-Verlag aus Weil der Stadt, den kookbooks-Verlag aus Berlin und den Verlag Spector Books aus Leipzig. 60 Verlage erhielten jeweils 15.000 Euro für herausragende verlegerische Arbeit. Mit undotierten Anerkennungen wurden die Wissenschaftliche Buchgesellschaft, der Verlag Schwaneberger, die Edition Michael Fischer und der Reclam Verlag geehrt.

Monika Grütters

+++ Wartezeit an Eingängen +++

9:30 Uhr: Die Messe-Türen sind seit einer halben Stunde geöffnet, an den Eingängen tummeln sich derzeit viele Besucherinnen und Besucher. Der Grund: die Einlasskontrollen. Sie führen zu einer Wartezeit von bis zu 20 Minuten.

Videobeitrag

Video

zum Video Zeitraffer: Buchmesse-Start am Samstag

Zeitraffer Eingänge
Ende des Videobeitrags

+++ Gottschalk-Auftritt abgesagt +++

8:53 Uhr: Keine guten Nachrichten für Promi-Fans: Thomas Gottschalk wird heute nicht auf der ARD Bühne auftreten. Er hat das für 11.30 Uhr geplante Interview aus Krankheitsgründen leider kurzfristig abgesagt. Ob es einen Ersatz-Talk gibt, wird derzeit geklärt. Wir senden liebe Genesungswünsche!

+++ Tipps für Familien +++

8:36 Uhr: Bleiben wir beim Thema Tipps: Sollten Sie mit Kindern heute oder morgen zur Messe kommen, haben wir hier einen besonderen Überblick für Sie: Kinder-Lesungen, Malaktionen, Spielstationen – wie die Buchmesse zu einem gelungenen Familienausflug wird.

+++ 7 Insider-Tipps für die Buchmesse +++

8:11 Uhr: Kostenloser Kaffee, die nächste Steckdose und natürlich die besten Give-Aways – wir haben im Video die ultimativen Insider-Tipps für den Besuch auf der Buchmesse! Unter dem Video sind alle Tipps auch in Textform zu finden.

Videobeitrag

Video

zum Video 7 Insider-Tipps für die Buchmesse

Reporterin Lisa Muckelberg - Text: 7 Insider-Tipps für die Buchmesse
Ende des Videobeitrags

+++ Die Cosplayer kommen +++

7:59 Uhr: Sie stellen Figuren aus der Manga- und Anime-Welt, Comics und Märchen dar: Zahlreiche Cosplayer ("Costume und play") tummeln sich in aufwändigen Kostümen auf der Buchmesse. Die Cosplayer bekommen in diesem Jahr mehr Platz denn je eingeräumt. Die Cosplay Area in Halle 1.1 ist auf 8.000 Quadratmeter ausgeweitet worden. Mehr Infos und weitere Highlights vom Samstag gibt es hier.

+++ Kontrollen an den Messe-Eingängen +++

7:40 Uhr: Die Tore zur Frankfurter Buchmesse öffnen um 9 Uhr. Die Einlasskontrollen waren in den vergangenen Tagen streng, Sie sollten einige Regeln beachten: Geduld mitbringen, Koffer und Trolleys daheim lassen. Alles, was sie über die Sicherheitskontrollen wissen müssen, finden Sie hier. In der Übersicht haben wir weitere nützliche Tipps zusammengestellt.

+++ Die Wochenend-Highlights auf der Buchmesse +++

7:35 Uhr: Sie kommen heute auf die Buchmesse? Was es auf dem Messegelände zu sehen, zu hören und zu bestaunen gibt: Unser Überblick über die wichtigsten Veranstaltungen.

+++ Erster Publikumstag mit Promis auf ARD Bühne +++

7:30 Uhr: Guten Morgen aus Frankfurt! Die Buchmesse öffnet heute ihre Tore für das allgemeine Publikum, nachdem die ersten drei Tage traditionell den Fachbesuchern vorbehalten waren. Erstmals können Besucher das ganze Wochenende über Bücher an den Messeständen kaufen (weitere Besucher-Infos). Sie wollen ein Promi- oder Autorengespräch auf der ARD Bühne verfolgen? Ulrich Wickert, Deniz Yücel, Ulrich Tukur und Co. – hier geht's zum Überblick am Samstag: 10 bis 14 Uhr und 14 bis 18 Uhr. Alle Talks können Sie auch bei uns im Livestream sehen.

Loca-tag 'story_video_livestream_intro_sr' not found

Livestream

zum Livestream Livestream von der ARD Bühne

Livestream ARD Bühne
Loca-tag 'story_video_livestream__outro_sr' not found
Weitere Informationen

Ticker-Überblick

Ende der weiteren Informationen