Links sind bekannte Autoren auf einem Tablet zu sehen, rechts ein geöffnetes Buch mit Sprechblasen

Zwei Shortlist-Autoren, die Buchpreisgewinnerin, eine Box-Legende und ein Krimi-Speed-Dating-Abend. Der erste Messetag fährt voll auf. Erleben Sie die Messe in Frankfurt - oder vom Sofa aus.

Videobeitrag

Video

zum Video Per Mausklick auf die Buchmesse

hessenschau kompakt 16:45 Uhr am 14.10.2020 Thumbnails
Ende des Videobeitrags

Eine Buchmesse ohne Messe - lohnt sich da überhaupt ein Besuch in diesem Jahr? Auch in diesem Jahr finden trotz Corona Autorengespräche, Lesungen, Diskussionsrunden und Preisverleihungen zur Buchmesse statt - bloß Anreise und die Umstände vor Ort fallen in diesem Jahr etwas anders aus.

"Bitte fahren Sie Ihren Computer hoch", kann die Wegbeschreibung zu so manch einer Veranstaltung heißen. Denn anders als sonst spielt sich die Messe in diesem Jahr nicht mehr hauptsächlich auf dem Messegelände ab.

Stattdessen gibt es in dieser Special Edition zwei Schauplätze - die Frankfurter Innenstadt und das Internet mit unzähligen Online-Events zur Buchmesse. Diese Veranstaltungen und Autoren-Auftritte könnten Ihnen zum Buchmesse-Auftakt am Mittwoch (14. Oktober) gefallen:

Die Messe am Mittwoch vor Ort erleben

In der Frankfurter Innenstadt bieten das städtische Lesefest "Open Books" und das Bücherfestival der Frankfurter Buchmesse "Bookfest city" hochkarätige Lesungen und unterhaltsame Abendveranstaltungen.

Deniz Ohde

Sie können gleich zwei der diesjährigen Shortlist-Autoren am Mittwochabend begegnen. Autor Bov Bjerg liest ab 19.30 Uhr im Restaurant Walden aus seinem nominierten Roman "Serpentinen". In der Romanfabrik ist ab 20 Uhr Deniz Ohde mit ihrem Buch "Streulicht" zu Gast - sie spricht dort zusammen mit drei weiteren Autoren, die nun ihr erstes Werk veröffentlicht haben, über ihr literarisches Debüt. Mehr Belletristik gibt es auch in den Römerhallen bei "Literatur im Römer" ab 20 Uhr.

Für Krimi-Fans gibt es in diesem Jahr erstmals ein "Krimi-Speed-Dating" mit Autoren wie Jan Beck, Lucas Fassnacht, Tilmann Spreckelsen und Andreas Winkelmann.

Wer direkt nach Feierabend in den Buchmessenabend starten möchte, sollte um 18 Uhr im Haus am Dom vorbeischauen: Dort berichtet und liest der 21 Jahre alte Amed Sherwan aus seinem Leben bzw. seinem Buch "Kafir. Allah sei Dank bin ich Atheist". Sherwan wurde mit 15 Jahren in seiner Heimat Irakisch-Kurdistan wegen Gotteslästerung inhaftiert und gefoltert. Nach seiner Freilassung blieb ihm nur die Flucht, seit 2014 lebt er in Deutschland.

Weitere Informationen

"Open Books" und "Bookfest city" am Mittwoch

Ende der weiteren Informationen

Die Messe am Mittwoch digital erleben

Die wohl größte Schaubühne der Buchmesse ist das Internet. Auch dort gibt es mehrere Live-Bühnen - das Programm startet auch hier fast überall am Mittwoch. Wer nicht in und um Frankfurt wohnt, hat dieses Jahr die besten Chancen, möglichst viel Buchmesse miterleben zu können.

Ein ARD-Buchmessenbühnen-Besuch ist ganz einfach und von überall aus möglich. Alle Talkreihen und Autoren-Auftritte von 10 bis 18 Uhr werden im Livestream übertragen und im Anschluss als Video zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen

ARD-Buchmessenbühne am Mittwoch

Ende der weiteren Informationen

Ab 10 Uhr nehmen dort auf der ARD-Buchmessenbühne im Ein-Stunden- bis Halb-Stunden-Takt prominente Autoren, Literaturkritiker Denis Scheck und preisgekrönte Schriftsteller auf der Bühne Platz. Ein Highlight am Mittwoch ist sicherlich der Auftritt von Anne Weber (13.30 Uhr), der frisch gekürten Gewinnerin des Deutschen Buchpreises 2020.

Nicht verpassen sollten Besucher am ersten Messetag die Eröffnung des Weltempfangs der Frankfurter Buchmesse - um 17.30 Uhr wird das traditionelle Gemeinschaftsprojekt der Frankfurter Buchmesse und des Auswärtigen Amts auf der ARD-Buchmessenbühne unter dem Motto "Europa - Kulturen verbinden" eröffnet.

Weltempfang - Logo mit vielen Erdkugeln

Nach der physischen Eröffnung in der Festhalle startet der digitale Weltempfang von Buchmesse und Auswärtigem Amt am Abend mit zwei Gesprächsrunden: Ab 19 Uhr zum Thema "Europa bleibt diskursfähig" und ab 20.30 Uhr zum Thema "Kultureller Neubeginn in Europa". Jede Veranstaltung wird auf buchmesse.de/weltempfang und im YouTube-Kanal der Frankfurter Buchmesse ausgestrahlt.

Auch "Das blaue Sofa" vom ZDF sendet einen Livestream aus Berlin: Ab 15 Uhr zu Gast ist am Mittwoch Wladimir Klitschko, Boxer und ehemaliger Weltmeister im Schwergewicht. Nach seinem Bühnenauftritt um 15.30 Uhr beantwortet er seinem Publikum bei Facebook zuvor eingereichte Fragen.

Neu in diesem Jahr ist der sogenannte "Hope Salon" - die Bühne, die die "Signals of Hope" der Frankfurter Buchmesse transportieren und die internationale Verbundenheit symbolisieren soll. Das zeigt sich auch inhaltlich - es geht um die Verletzung von Menschenrechten, Gender Diversität, Feminismus, strukturellen Rassismus und Klimawandel. Los geht es am Mittwoch mit dem Motto "Raising Hope".

Signals of Hope - und die Buchstaben von Hope im maritimen Alphabet

Auch einige Preisverleihungen stehen am Mittwoch an - und finden ausschließlich im Internet statt: Um 17 Uhr verleihen der Börsenverein und die Friedrich-Naumann-Stiftung auf der Webseite www.freiheit.org den "Raif Badawi Award for courageous journalists" - und ehren damit das Engagement für unabhängigen Journalismus. Ausgezeichnet wird der jemenitische Menschenrechtler Abdul-Rahman Al-Zbib.

Direkt im Anschluss um 17 Uhr wird in sechs Kategorien der schönste Kalender für das kommende Jahr ausgezeichnet - die digitale Preisverleihung wird auf dem YouTube-Kanal des Börsenvereins übertragen.

Besonders verlockend ist für Branchenmitglieder in diesem Jahr das digitale - und erstmals kostenlose - Fachprogramm, das ausschließlich online stattfindet. Alles was gebraucht wird, ist ein My Book Fair-Account und eine stabile Internetverbindung.

Weitere Informationen

Welche Online-Veranstaltungen gibt es?

Alle digitalen Veranstaltungen am Mittwoch finden Sie hier im Veranstaltungskalender der Buchmesse.

Ende der weiteren Informationen

Fünf verschiedene Formate locken mit zahlreichen Terminen pro Fachbesuchertag - das können Termine der digitalen Konferenzreihe "Frankfurt Conference", weitere Online-Fachveranstaltungen während der Buchmessewoche, die Online-Reihe "Market Insights" oder Networking-Treffen der Online-Veranstaltungsreihe "The Hof" in lockerer Atmosphäre sein. Auch "The Arts+" bietet täglich ein virtuelles Fachprogramm.

Weitere Informationen

Unsere Tipps für alle Buchmesse-Tage

Mittwoch | Donnerstag | Freitag | Samstag | Sonntag

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau kompakt, 14.10.2020, 16.45 Uhr