Lesezelt auf der Agora bei der Frankfurter Buchmesse

Friedenspreisträger Sebastião Salgado hat seinen ersten Auftritt, und Thomas Gottschalk schaut auch vorbei. Der letzte Fachbesuchertag bringt noch mal jede Menge Autoren zur Buchmesse und abends etliche Partys und Preisverleihungen.

Weitere Informationen

ARD Bühne am Freitag

Ende der weiteren Informationen

Wer bei der Buchmesse auf Promijagd gehen möchte, kommt auch am Freitag auf seine Kosten. Auf der ARD Bühne wartet ein bunter Prominenten-Reigen aus Film, Theater und Literaturwelt. Literaturkritiker Denis Scheck gibt dort um 11 Uhr eine Orientierungshilfe im Bücherdschungel - was nicht gefällt, landet gnadenlos in der Tonne. Die Autoren Ildikó von Kürthy, Doris Dörrie, Bela B. Felsenheimer und Sascha Lobo sowie Deutschlands bekanntester Förster und Bestsellerautor Peter Wohlleben nehmen ab Mittag im Halb-Stunden-Takt Platz auf der Bühne.

Bildergalerie

Bildergalerie

zur Bildergalerie Salgado folgt dem Ruf des Goldes

Ende der Bildergalerie

Ein bisschen mehr Literatur gefällig? Hier ein möglicher Tagesplan: Jackie Thomae (11.30 Uhr, 3.0, D56), Erik Fosnes Hansen (12 Uhr, 3.1, L25), Sebastian Fitzek (12.30 Uhr, Lesezelt auf der Agora, im Anschluss Signierstunde). Der diesjährige Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels, der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado, sitzt ab 13 Uhr auf dem blauen Sofa (3.1, L25).

Schwergewichte der Kinder- und Jugendbuchszene treten um 14 Uhr auf. Die gemeinsame Signierstunde von Marah Woolf, Ava Reed, Rose Snow und Katharina Herzog findet im Raum Kontrast (Halle 3 Via Ost) statt. Ebenfalls um 14 Uhr liest Kirsten Boie auf der Kids Stage (3.0, K137).

TV- und Radiomoderator Thomas Gottschalk stattet der Buchmesse eine erste Stippvisite ab (14 Uhr, 3.1, L25). Lars Niedereichholz, eine Hälfte des Comedy-Duos Mundstuhl, liest aus seinem Buch "Kannste so machen, ist dann halt kacke" (15 Uhr, Lesezelt auf der Agora). Zur gleichen Zeit brutzelt TV-Koch Johann Lafer Leckeres in der Gourmet Gallery (3.1, L99).

Dies ist nur eine kleine Auswahl. Alle Veranstaltungen und Termine stehen im Kalender der Frankfurter Buchmesse oder in der Buchmesse-App.

Für alle, die nicht nur zuhören, sondern auch etwas ausprobieren möchten, könnte die Übersicht über Mitmach-Stationen interessant sein.

Ehrengast-Pavillon von Norwegen

Auch Norwegens Ehrengast-Pavillon ist einen Besuch wert. Neben kulinarischen Köstlichkeiten und vielen Ausstellungen gibt es auf zwei Bühnen den ganzen Tag Gespräche, Lesungen und musikalisches Programm. Wie stets klingt der Messetag bei der Happy Hour ab 17.30 Uhr zu den Elektroklängen von DJ Olle Abstract aus.

Wer am Ende des Tages noch Ausdauer hat, kann auch am Freitag beim Norsk Festival im Künstlerhaus Mousonturm (Waldschmidtstraße 4) vorbeischauen. Der Fokus liegt an diesem Abend auf Jazzmusik aus dem Ehrengastland. Was die Messewoche sonst noch an Partys bietet, steht hier. Der Freitag punktet mit der Party of the Indieverse im AMP (unabhängige Magazine), der Party der Independents im Literaturhaus (unabhängige Verlage) und der queeren OMP-Party (steht für Open Minded People) im Karlson Club auf jeden Fall der Freitag.

Preis für das beste Jugendbuch

Einige wichtige Preise werden am Abend verliehen: der mit insgesamt 72.000 Euro dotierte Deutsche Kinder- und Jugendliteraturpreis sowie der Film- und Kinopreis des Landes Hessen in der Alten Oper.

Zum Schluss ein kleiner Trost für alle, die nicht persönlich zur Frankfurter Buchmesse kommen können: Mit den Livestreams von den Gesprächen auf der ARD Bühne bringt hessenschau.de Autoren und Prominente auf jedes Endgerät, egal wo.

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau, 18.10.2019, 19.30 Uhr