Visualisierung der ARD-Buchmessenbühne

Wie funktioniert die Buchmesse in der Hybrid-Version? Wie viele Besucher dürfen kommen? Wie läuft das mit den Hygienevorschriften? Die wichtigsten Fakten für Ihren Buchmesse-Besuch.

Die Frankfurter Buchmesse findet 2021 noch einmal in einer besonderen Ausgabe statt. Geplant ist eine hybride Veranstaltung mit Ausstellern in den Messehallen und der zentralen ARD-Buchmessenbühne in der Festhalle. In der Stadt wird es Veranstaltungen geben. Hinzu kommen viele digitale Angebote. Wichtig: An allen Veranstaltungsorten gilt ein umfassendes Hygienekonzept.

Nach aktuellem Stand dürfen täglich 25.000 Menschen die Buchmesse besuchen.

Dieses Dokument wird laufend ergänzt und aktualisiert sobald uns weitere Informationen vorliegen. (Stand 1. September 2021)

Öffnungszeiten

Die Frankfurter Buchmesse ist von Mittwoch, 20. Oktober, bis Sonntag, 24. Oktober, täglich von 9 bis 18.30 Uhr, Sonntag bis 17.30 Uhr, geöffnet. Fachbesuchertage sind Mittwoch bis Freitag. Das allgemeine Publikum darf ab Freitag, 14 Uhr, in die Hallen.

In der Frankfurter Festhalle findet von Mittwoch bis Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr ein durchgehendes Programm auf der ARD-Buchmessenbühne statt. Das Programm wird im Livestream übertragen. In der Stadt gibt es von Mittwoch bis Sonntag Veranstaltungen im Rahmen des Bookfest und des Lesefests Open Books.

Tickets

  • Tickets für die Publikumstage kosten 19 Euro, ermäßigt 10 Euro. Die Tickets können nur online gekauft werden. Alle Informationen zum Ticketkauf finden Sie hier.
  • Das Ticketkontingent ist begrenzt. Eintritt ist nur mit personalisierten Tickets möglich.
  • Die Besucheranzahl bei Veranstaltungen in der Stadt richtet sich nach der Größe der Veranstaltungsorte.
  • Für alle Veranstaltungen von Open Books und Bookfest müssen Tickets gelöst werden - auch wenn der Eintritt frei ist. Es kann eine Servicepauschale fällig werden.

Corona-Regelungen

  • Besucherinnen und Besucher müssen nachweisen können, dass sie vollständig geimpft, genesen oder negativ auf Corona getestet sind.
  • Hallen sind großzügiger geplant, die Teilnehmerzahl wird begrenzt.
  • Die Anzahl der Menschen in den Hallen wird via Video-Monitoring überwacht.
  • Zusätzliches Personal in den Hallen für die Kontrolle zum Einhalten der Mindestabstände und Hygieneregeln. 

Bücherverkauf

An allen Publikumstagen gibt es Bücherverkauf. Die Publikumstage beginnen am Freitag ab 14 Uhr. Bei den Lesungen ist der Kauf und das Signieren der Bücher möglich.

Bühnen und Veranstaltungen

Wegen der Hygienevorschriften wird es erneut eine zentrale Bühne in der Festhalle geben, die ARD-Buchmessenbühne. Das Bühnenprogramm wird zu einem großen Teil von der ARD geplant und präsentiert, einige Medienpartner nutzen die Bühne ebenfalls. Das Programm wird per Livestream übertragen. Die Bühne in der Festhalle wird auch für Abendveranstaltungen genutzt, wie die ARD Buchmessennacht am Freitag, 22. Oktober 2021. Auch die Abendveranstaltungen werden live gestreamt.

Zahlreiche Veranstaltungen werden dezentral in der Stadt stattfinden. Eine Übersicht bietet ab Mitte September der Veranstaltungskalender der Buchmesse. Es gibt auch wieder die kostenlose Buchmesse-App fürs Smartphone.