Collage: Übergabe der Gastrolle der Frankfurter Buchmesse von Norwegen an Kanada, von Margit Walsø an Caroline Fortin/Cover Kanada-Magazin zur Buchmesse 2021

Eigentlich sollte die Literatur Kanadas schon 2020 ihren Ehrengastauftritt auf der Frankfurter Buchmesse feiern. Doch Corona hat diese Pläne durchkreuzt und so gab es im Vorjahr nur einige digitale Veranstaltungen. 2021 gibt es ein hybrides Konzept.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

2020 konnte Kanada seinen Ehrengast-Auftritt nur mit einigen digitalen Veranstaltungen feiern und auch 2021 läuft es nicht so, wie es sich das Organisationsteam beim Start seiner Arbeit vor einigen Jahren vorgestellt haben dürfte.

Ehrengast-Pavillon wird aufgebaut

Was genau das Ehrengastland zur Buchmesse aus dem Hut zaubern wird, wird erst Mitte September bekannt gegeben. Sicher ist jedoch, dass der Ehrengast-Pavillon im Forum aufgebaut wird und so vor Ort einen Einblick in die kanadische Literaturwelt geben wird. Da die Ehrengast-Pavillons von Jahr zur Jahr sehr individuell gestaltet werden und Kanada noch nichts verraten hat, bleibt es also spannend.

Rund 60 kanadische Autorinnen und Autoren, Illustratoren und Künstlerinnen werden zur Buchmesse anreisen, doch ein Teil des Programms wird wie bereits 2020 in digitaler Form über die Bühne gehen. Im Vorjahr waren bereits mehr als 200 Bücher in deutscher Übersetzung erschienen - durch die Verlängerung des Ehrengastauftritts gab es auch da nochmal einen ordentlichen Nachschlag. Weitere 60 Titel sind 2021 in die Buchhandlungen gekommen. Hier die Übersicht der Neuerscheinungen.

Ein gerade erschienenes Literaturmagazin, das digital abrufbar ist, zeigt die "einzigartige Vielfalt" Kanadas, so das Auftrittmotto des Ehrengastes: "Singular Plurality - Singulier Pluriel".

Künftige Ehrengäste: Spanien, Slowenien, Italien

In die Gastrolle schreibt Kanada sich mit einem Gedicht von Georgette Leblanc ein. Die Gastrolle ist ein eigens für den Ehrengast-Auftritt geschaffenes Kunstobjekt, das in jedem Jahr um einen literarischen Beitrag des nachfolgenden Gastlandes erweitert wird.

Die Verschiebung des Auftritts von Kanada bedeutet auch eine Verschiebung aller weiteren Ehrengast-Auftritte. Spanien, Slowenien, Italien - sie rücken alle um ein Jahr nach hinten.