Audio

Frankfurter Buchmesse: Tipps für den Besuch am Mittwoch

Der erste Buchmesse-Tag ist zwar dem Fachpublikum vorbehalten, doch Livestreams bringen Messe-Feeling auch aufs heimische Sofa. Ein Thema ist der Messe in diesem Jahr besonders wichtig.

Endlich wieder eine - fast normale - Frankfurter Buchmesse mit Lesungen, Preisverleihungen, Gesprächen und mit Menschen auf dem Messegelände. Hier bekommen Sie einen Überblick, was am Mittwoch auf der Messe passiert. Und auch wenn Sie nicht vom Fach sind: Vieles können Sie per Livestream verfolgen oder nachträglich abrufen.

Gäste der ARD-Bühne sind unter anderem Leona Stahlmann, Katharina van Bronswijk und Günther Wessel und Kim de l'Horizon, ausgezeichnet mit dem Buchpreis 2022. In der Reihe "SHEROES - Streiterinnen für die Zukunft" diskutieren FAZ-Journalistin Livia Gerster und Klimaaktivistin Ananda Klaar über Probleme zwischen den Generationen (14 Uhr).

Recherche unter Rechten

Der junge Autor Jakob Springfeld kommt mit einem ähnlich ernsten Thema auf die Bühne des Podcast-Radios detektor.fm: "Unter Nazis. Jung, ostdeutsch, gegen Rechts" heißt sein Buch, mit dem er einerseits zeigen will, dass es ein Bundesland Sachsen jenseits aller Klischees gibt. Auf der anderen Seite beschreibt er "den kleinen Terror des Alltäglichen", und auch rechte Strukturen in Polizei und Kommunalpolitik (15 bis 15.25 Uhr, Stand 4.0/G59).

Ein großes Thema der Buchmesse ist Diversität. So sprechen unter anderem die Autorinnen Sarah Sprinz und Marie Graßhoff über queere Protagonistinnen und Protagonisten in der Jugendliteratur (15 bis 15.45 Uhr, Bonnier Bühne, Halle 3.0, G103). Und die Autorin Chantal-Fleur Sandjon thematisiert am selben Ort (16 bis 16.45 Uhr), was es bedeutet, Schwarz zu sein. Titel ihres Buchs: "Die Sonne, so strahlend und Schwarz".

Ukraine, Iran, Krisen-Winter - die brennenden Fragen unserer Zeit sind Thema im Programm des Frankfurt Pavilion. Am Mittwoch heißt es dort unter anderem "Iran - wo lang?". Eine Gesprächsrunde mit Natalie Amiri, Cinur Ghaderi, Behzad Karim Khani, MdB Omid Nouripour und Deniz Yücel (12 Uhr).

Am Vormittag, um 11 Uhr, findet die Performance "254" der ukrainischen Künstlerin Maria Kulikovska statt (Agora). Die Performance ist eine Wiederaufführung einer nicht genehmigten Performance in Sankt Petersburg, bei der sie, bedeckt von der ukrainischen Flagge, wie verwundet auf den Stufen eines Museums lag.

Spannende Stimmen Spaniens

Ehrengast Spanien ist mit einer 200 Mann und Frau starken Delegation angereist. Mit dabei sind wichtige und spannende literarischen Stimmen und Kreative des Landes. Darunter Kiko Amat, Elena Medel, Elizabeth Duval, Rosa Montero, Sara Mesa und Fernando Aramburu.

Im Ehrengast-Pavillon, dem Herzstück des spanischen Programms, sollen die Besucher fünf Tage lang in die Kultur des Landes eintauchen.

Erste Frankfurt Kids Conference

Dass Eltern mit ihren Kindern über Krieg reden müssen, ist traurige Realität. Der Autor Tobias Krejtschi hat sich dem Thema mit seinem neuen Bilderbuch genähert. Auf der Bonnier Bühne (Halle 3.0, G103) gibt er Tipps, wie Eltern darüber das Gespräch mit ihren Kindern suchen können (13 bis 13.45 Uhr).

Weitere Informationen

Noch mehr Auftritte, Promis und Talks

Viele weitere Termine finden Sie im Veranstaltungskalender der Frankfurter Buchmesse, auf den Seiten von Open Books und in der Übersicht des Bookfest.

Ende der weiteren Informationen

Um gute Kinderbücher und welche Rolle Diversität in einem solchen Buch spielt, darum geht es am Vormittag bei der "Frankfurt Kids Conference", die zum ersten Mal im Rahmen der Frankfurter Buchmesse stattfindet. Zu den Sprecherinnen und Sprechern gehören internationale Expertinnen und Experten, etwa Peter Warwick, President und CEO von Scholastic aus Großbritannien oder die Illustratorin Anete Melece aus Lettland (9.15 bis 12 Uhr im Congress Center, Ebene 3, Konferenzraum Illusion, in englischer Sprache).  

Vom Streben nach Freiheit

Der diesjährige Buchpreisträger Kim de l'Horizon ist um 13.30 Uhr auf der ARD-Bühne zu Gast. Shortlist-Autorin Daniela Dröscher stellt von 16.30 bis 16.55 Uhr am Stand 4.0/G59 ihr Buch "Lügen über meine Mutter" vor. An Stand 3.1/E124 können Interessierte den Shortlist-Autor Jan Faktor und dessen Roman "Trottel" kennenlernen. Dröscher ist auch auf der ARD-Bühne zu Gast (15.30 Uhr), ebenso wie der Shortlist-Nominierte Eckhart Nickel (17 Uhr). Einen digitalen Flyer mit dem Programm auf der ARD-Bühne findet sich hier.

Fans von Poetry Slam kommen ab 17.30 Uhr an der ARD-Bühne auf ihre Kosten: ARTE präsentiert die Neuentdeckung der Szene - Abdul Chahin. Er lebte lange in einer Asylunterkunft in Duisburg. Inzwischen arbeitet er unter anderem am Theater.

Im Rahmen des Bookfest liest am Abend die aus Marokko stammende und in Barcelona lebende spanische Autorin Najat El Hachmi aus ihrem Roman "Am Montag werden Sie uns lieben" (ab 20 Uhr in der Romanfabrik). Es geht um ein marokkanisches Mädchen, das nach Freiheit strebt, aber in einer traditionellen Familie aufwächst.

Beim städtischen Lesefest Open Books beginnt das Programm ab 16 Uhr, am Abend findet der erste Teil des Leseabends "Literatur im Römer statt".

Weitere Informationen

Tipps für den Buchmessebesuch

Mittwoch | Donnerstag | Freitag | Samstag | Sonntag

Ende der weiteren Informationen