Visualisierung der ARD-Buchmessenbühne

Wie funktioniert die Buchmesse in der "Special Edition"? Wie viele Besucher dürfen kommen? Wie läuft das mit den Hygienevorschriften? Die wichtigsten Fakten für Ihren Buchmesse-Besuch.

Die Frankfurter Buchmesse findet 2020 als Special Edition statt. In der Frankfurter Festhalle und in der Stadt wird es Veranstaltungen geben. Hinzu kommen viele digitale Angebote. Wichtig: An allen Veranstaltungsorten gilt ein umfassendes Hygienekonzept.

Dieses Dokument wird laufend ergänzt und aktualisiert sobald uns weitere Informationen vorliegen.

Öffnungszeiten

In der Frankfurter Festhalle findet von Mittwoch, 14. Oktober, bis Sonntag, 18. Oktober, jeweils von 10 bis 18 Uhr ein durchgehendes Programm auf der ARD-Buchmessenbühne statt. In der Stadt gibt es von Mittwoch bis Sonntag rund 170 Veranstaltungen im Rahmen des Bookfest City und von Open Books. Am Samstag, 17. Oktober, findet die Premiere von Bookfest Digital statt - 28 Stunden Programm auf zwei Kanälen.

Tickets

  • Das Ticketkontingent ist begrenzt. In die Festhalle dürfen 450 Personen. Die Besucheranzahl bei Veranstaltungen in der Stadt richtet sich nach der Größe der Veranstaltungsorte.
  • Für alle Veranstaltungen müssen Tickets gelöst werden.
  • Bei Betreten der Festhalle und während der gesamten Veranstaltung ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.
  • Das Ticket wird erst nach dem Ausfüllen einer Selbsterklärung zu COVID-19 gültig. Die Selbsterklärung wird zusammen mit den aktuellen Verhaltensregeln 24 Stunden vor dem Event per E-Mail an alle Ticketinhaberinnen und Ticketinhaber versendet. Bei Nicht-Beantwortung der Fragen in der Selbsterklärung oder Verstoß gegen Hygieneauflagen ist kein Einlass möglich. In diesem Fall wird der Ticketpreis nicht erstattet.

Eintrittspreise

  • Für die ARD-Buchmessenbühne gibt es Tagestickets zum Preis von 10 Euro.
  • Auch bei den Veranstaltungen von Open Books, für die der Eintritt frei ist, müssen Tickets gelöst werden. Die Ticketausgabe für Open Books beginnt am 1. Oktober. Pro Karte fällt eine Servicegebühr von 1,50 Euro an.

Bücherkauf

Bei den Lesungen und nach den Bühnengesprächen ist der Kauf und das Signieren der Bücher möglich.

Bühnen und Veranstaltungen

Wegen der Hygienevorschriften wird es in diesem Jahr eine zentrale Bühne in der Festhalle geben, die ARD Buchmessenbühne. Das Bühnenprogramm wird zu einem großen Teil von der ARD geplant und präsentiert, mit im Boot sind weitere Medienpartner, wie 3sat, arte, FAZ, Stern und Spiegel. Das Programm wird per Livestream übertragen. Die Bühne in der Festhalle wird auch für Abendveranstaltungen genutzt. Ein Höhepunkt wird die ARD Buchmessennacht am Freitag, den 16. Oktober 2020, sein. Zu einem schottischen Gipfeltreffen kommt es am Samstag, 17. Oktober, wenn Irvine Welsh und John Niven in der Festhalle ihren Auftritt haben.

Zahlreiche Veranstaltungen werden dezentral in der Stadt stattfinden. Eine Übersicht bietet der Veranstaltungskalender der Buchmesse. Es gibt auch wieder die kostenlose Buchmesse-App fürs Smartphone.

Anreise

  • Öffentliche Verkehrsmittel: Vom Frankfurter Hauptbahnhof können Sie mit der S-Bahn, U-Bahn und der Tram zur Festhalle gelangen. Vier S-Bahn-Linien (S3, S4, S5 und S6) fahren die Haltestelle Messe an. U4 ab Hauptbahnhof (Richtung Bockenheimer Warte) bis zur Haltestelle Festhalle/Messe. Außerdem können Sie am Hauptbahnhof die Straßenbahn-Linie 16 (Richtung Ginnheim) oder 17 (Richtung Rebstockbad zum Messegelände nehmen (Haltestelle Festhalle/Messe).
  • Pkw: Autobahn A5 bis Westkreuz Frankfurt (Ausfahrt 19), Abfahrt nach Osten in Richtung Innenstadt. Der Beschilderung Festhalle folgen. Fußläufig gibt es öffentliche Parkhäuser, wie zum Beispiel Messeturm, Congress Center Messe Frankfurt oder Skyline Plaza.

Sonstiges

In der Festhalle herrscht Rauchverbot. Die Messe ist barrierefrei. Weitere Informationen bietet die Broschüre Begegnungen ohne Barrieren.