Die Frankfurter Buchmesse 2021 - kleiner als sonst, aber wieder mit Publikum. Alles, was rund um die Messe passiert, erfahren Sie in unserem Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Top-Thema

    Wir sagen Tschüss!

    Endlich wieder Menschen, die auf das Messegelände strömen und Bühnen, vor denen auch echte Menschen sitzen: Die Buchmesse hat uns in diesem Jahr noch mehr Spaß gemacht als im Jahr zuvor. Zum Buchmesse-Schluss haben wir, die Literaten von buchmesse.ARD.de, uns auf die ARD-Buchmessenbühne gewagt.

    Wir sagen Danke und bis zum nächsten Mal! Euer buchmesse.ARD.de-Team (v.r.): Caroline Wornath, Sophia Averesch, Pia Stenner, Tamara Marszalkowski, Lara Karbalaie, Susanne Mayer, Lisa Landau, Johannes Gregor, Nadine Becker und Mareike Düßmann. Und Grüße an unseren lieben Kollegen Marvin Mendel, der leider nicht die ganze Zeit dabei sein konnte. Die hr-Z-Prominenz sagt Tschüss!

    Das buchmesse.ARD.de-Team sagt 'Bis zum nächsten Jahr!'
  • So geht Literaturkritik auf Tiktok

    Bunte Bilder, Musik, viel Bewegung, wenig Text - TikTok scheint auf den ersten Blick wenig geeignet für klassische Literaturkritik. Der Austausch über Bücher findet dort dennoch statt.

    Saskia Papen erreicht mit ihrem Kanal @pastellpages über 23.000 Menschen und ist damit eine der bekanntesten BookTokerinnen. Im Interview erzählt die 22-jährige Buchhändlerin aus Kleve, wie das funktioniert und warum die Verlage BookTok für die Vermarktung von Büchern ernst nehmen sollten.

    Videobeitrag

    Video

    zum Video Saskia Papen erklärt BookTok

    BookTokerin Saskia Papen
    Ende des Videobeitrags
  • Top-Thema

    Warum Bülent Ceylan sich früher Billy nannte

    Bülent Ceylan - oder doch Billy? Früher hat sich der Komiker und Autor selbst als "Billy" vorgestellt. Im Interview auf der Buchmesse hat er uns erklärt, warum er sich früher für den Spitznamen entschieden hat - und gegen seinen Vornamen "Bülent".

    Videobeitrag

    Video

    zum Video Warum Bülent Ceylan sich früher Billy nannte

    Bülent Ceylan
    Ende des Videobeitrags
  • Das sind die schönsten Cosplays vom Sonntag

    Am Buchmesse-Samstag und -Sonntag faszinieren für gewöhnlich jedes Jahr die Cosplayer und Cosplayerinnen das Publikum: Auf der Agora, in den Hallen und vor allem vor der Festhalle tummeln sich Helden, Bösewichte und andere Figuren aus Anime, Manga, Fantasy und Comic. Monatelange Arbeit steckt teilweise in den Kostümen. Das sind die schönsten Cosplays vom Sonntag.

    Videobeitrag

    Video

    zum Video Die schönsten Cosplays am letzten Buchmesse-Tag

    Cosplay am Sonntag
    Ende des Videobeitrags
  • Top-Thema

    Kanada übergibt Ehrengastrolle an Spanien

    In einer traditionellen Zeremonie hat Kanada die Gastrolle an Spanien überreicht. Spanien will 2022 unter dem Motto "Sprühende Kreativität" auf die kulturelle Vielfalt und Kraft des Landes aufmerksam machen. "Wir fangen ja morgen an", sagte María José Gávez, Generaldirektorin für Buch und Leseförderung des Ministeriums für Kultur und Sport. Die Veranstaltungen, die sich über das ganze Jahr verteilen, würden bald starten.

    Gastrollenübergabe

    Der jeweilige Ehrengast darf die Rolle jedes Jahr um ein literarisches Werk erweitern. Spanien hat sich für einen Text aus einzelnen Sätzen verschiedener spanischer Autoren zur Bedeutung von Literatur, Sprache und Worten entschieden.

  • Top-Thema

    Bilanz 2021: Endlich wieder Menschen!

    Die Frankfurter Buchmesse ist in diesem Jahr coronabedingt zwar kleiner ausgefallen, sie durfte sich aber über Besucherandrang freuen. Natürlich mit Masken und 3G. Anstatt Corona erhitzte diesmal ein altbekanntes Thema die Gemüter: das Dilemma um rechte Verlage. Die Bilanz zur Buchmesse 2021.

  • Autorin und Moderatorin Mona Ameziane interviewt sich selbst

    Normalerweise spricht Mona Ameziane jeden Sonntagabend in ihrer 1LIVE-Radiosendung "Stories" mit verschiedenen Autorinnen und Autoren, die neue Bücher vorstellen. Nun hat Mona Ameziane ihr erstes eigenes Buch geschrieben - Zeit für ein Interview mit der Bücher-Moderatorin Mona Ameziane.

    Videobeitrag

    Video

    zum Video 3 Fragen von Mona Ameziane an Mona Ameziane

    Mona Ameziane
    Ende des Videobeitrags

    In "Auf Basidis Dach - Über Herkunft, Marokko und meine halbe Familie" schreibt Ameziane über den Teil ihrer Wurzeln in Marokko - das Land, das sie lange nur mit einigen Wochen Urlaub im Jahr verknüpfte, das aber auch das Heimatland ihres Vaters ist. Ameziane ist 1994 im nördlichen Ruhrgebiet geboren und dort aufgewachsen. Sie arbeitet als Moderatorin und Journalistin beim Westdeutschen Rundfunk.

  • Darum freut sich Álvaro Soler auf die Buchmesse 2022

    2022 ist Spanien Ehrengast der Frankfurter Buchmesse. Popstar, Autor und Deutsch-Spanier Álvaro Soler war in diesem Jahr bereits zu Gast in Frankfurt - und hat extra zum Ehrengast-Auftritt Spaniens im kommenden Jahr eine Botschaft formuliert. Passend zu seinen Songs auch auf Spanisch! Vorab ließ er durchblicken: "Wenn Spanien Ehrengast ist, muss ich kommen!"

    Videobeitrag

    Video

    zum Video Darum freut sich Álvaro Soler auf die Buchmesse 2022

    Álvaro Soler
    Ende des Videobeitrags

    Ab 16.30 Uhr übernimmt Spanien dann offiziell den Ehrengast-Auftritt - dann übergibt Kanada in der Festhalle die Gastrolle an den Ehrengast 2022. Hier gibt's die Übergabe im Livestream.

  • Top-Thema

    Warum Komikerin Carolin Kebekus gendert

    Komikerin und Autorin Carolin Kebekus findet gendergerechte Sprache wichtig - und gendert selbst. "Weil man damit alle Menschen anspricht", betonte sie im Interview auf der Buchmesse. "Ich sage aber auch nicht, dass das jetzt eine Pflicht ist." Wie sie zur Gender-Debatte steht, erzählt sie im Video.

    Videobeitrag

    Video

    zum Video Warum Komikerin Carolin Kebekus gendert

    Carolin Kebekus im Interview
    Ende des Videobeitrags
  • Diese Frau fährt mit dem Lastenrad ins Universum

    Die Astronomin und erfolgreiche Podcasterin Ruth Grützbauch will Menschen ihre Faszination für das Universum näherbringen. Dafür hat sie sich ein eigenes, mobiles Pop-Up-Planetarium gebaut, mit dem sie auf einem Lastenfahrrad zum Beispiel zu Schulen fährt.

    Wie die unendlichen Weiten des Weltraums auf ein Lastenrad passen, erklärt sie in ihrem Buch "Per Lastenrad durch die Galaxis" - und in unserem Interview. Darin verrät sie auch, ob sie vielleicht irgendwann selbst einmal in den Weltraum reisen wird.

    Videobeitrag

    Video

    zum Video Drei Fragen an Astronomin Ruth Grützbauch

    Ruth Grützbauch
    Ende des Videobeitrags
  • Top-Thema

    Mahn: "Wir haben die Meinung der Rechten mehr wertgeschätzt"

    Die Frankfurter Stadtverordnete Mirrianne Mahn (Grüne) hat die Präsenz des rechten Jungeuropa-Verlags und das zurückhaltende Verhalten der Buchmesse nochmals deutlich kritisiert. Als Gast auf der ARD-Buchmessenbühne sagte sie am Sonntag, dass die Veranstalter der Buchmesse die Meinung des rechten Verlags denen der Autoren und Autorinnen bevorzugt hätten, die sich am Boykott Kuhnkes beteiligten.

    "Damit haben wir den Rechten eine größere Bühne gegeben, deren Meinung mehr wertgeschätzt als die der anderen." Der Artikel zur Würde des Menschens stehe an erster Stelle der Verfassung. Die Meinungsfreiheit, mit der die Buchmesse die Präsenz des rechten Verlags rechtfertigt, stehe jedoch erst im fünften Artikel des Grundgesetzes.

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von ARD Mediathek (Video) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von ARD Mediathek (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts

    Mahn betonte, dass sie nicht dafür sei, den rechten Verlag auf der Messe komplett auszuladen. "Ich bin der Meinung, sie hätten ihn irgendwo ganz hinten in eine Halle stellen können - ohne Licht und ohne andere Stände." Und jeder, der zu dem rechten Stand laufe, solle fotografiert werden. Indem die Buchmesse Rechten eine große Plattform biete, beteilige sie sich am "nächsten Hanau".

  • Top-Thema

    Tsitsi Dangarembga mit Friedenspreis ausgezeichnet

    Die Autorin und Filmemacherin Tsitsi Dangarembga ist am Sonntag in der Frankfurter Paulskirche mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels geehrt worden. Ihre langjährige Weggefährtin Auma Obama hielt eine sehr persönliche Laudatio für ihre Freundin. "Ich bin so stolz auf dich, auf alles, was du geleistet hast", sagte Obama, die Halbschwester des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama. Sie erinnerte in ihrer Rede an die gemeinsame Zeit des Studiums mit Dangarembga in Deutschland.

  • Top-Thema

    Mahn: "Rechtsradikale Ideologien sind keine Meinungsfreiheit"

    Bei der Friedenspreisverleihung in der Frankfurter Paulskirche hat die Stadtverordnete Mirrianne Mahn (Grüne) während der Rede von Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) spontan das Wort ergriffen und eine flammende Kurz-Ansprache gehalten.

    Videobeitrag

    Video

    zum Video Stadtverordnete Mahn unterbricht Feldmanns Grußwort

    Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) und die Stadtverordnete Mirrianne Mahn (Grüne)
    Ende des Videobeitrags

    Mahn erklärte, dass sie als Schwarze Frau sehr klar auf ein Paradoxon hinweisen müsse.

    "Wir sprechen über den Diskurs und wir sprechen über Meinungsfreiheit. Rechtsradikale Ideologien, menschenverachtende Ideologien sind keine Meinungsfreiheit. Das Paradox ist, dass wir hier in der Paulskirche, der Wiege der Demokratie, einer Schwarzen Frau den Friedenspreis verleihen, aber Schwarze Frauen auf genau dieser Buchmesse nicht willkommen waren. Und ich sage ganz klar nicht willkommen waren, weil nicht dafür gesorgt wurde, dass sie sich sicher fühlen. Das ist keine Meinungsfreiheit.

    Wenn wir dulden, dass rechtsradikale Menschen [...] eine Plattform [...] bekommen, [...] dann beteiligen wir uns aktiv an dem nächsten Hanau. Die Zeit muss sich ändern, die Zeit wird sich ändern. [...] Der Diskurs zur Meinungsfreiheit ist hier nicht der Diskurs. Menschen wie ich können hier nicht sitzen und zuhören, wenn die Buchmesse für einen Diskurs gelobt wird, der für andere existenziell ist."

    Mirrianne Mahn ist um 12.30 Uhr auf der ARD-Buchmessenbühne zu Gast.

  • Top-Thema

    Bülent Ceylan über den Buchmesse-Boykott

    Komiker Bülent Ceylan hat sich trotz des Buchmesse-Boykotts mancher Autoren und Autorinnnen dazu entschieden, in diesem Jahr mit seinem neuen Buch "Ankommen: Aber wo war ich eigentlich?" auf der Buchmesse aufzutreten. Im Interview vor Ort erzählte er, dass er sich zuvor riesig auf die Messe gefreut habe - bis er dann mitbekommen habe, dass auch rechte Verlage auf der Messe präsent sind. Warum er dennoch zur Buchmesse gekommen ist, erklärt er im Video.

    Videobeitrag

    Video

    zum Video Das hält Bülent Ceylan vom Buchmesse-Boykott

    Bülent Ceylan
    Ende des Videobeitrags
  • Film ab: Cosplay in Action

    Einen Tag lang zum Lieblingscharakter aus Anime, Manga, Comic oder Fantasy werden - auf der Buchmesse ist das in diesem Jahr wieder möglich. Wir zeigen euch im Video die schönsten Cosplay-Kostüme vom Buchmesse-Samstag.

    Videobeitrag

    Video

    zum Video Die Cosplayer und Cosplayerinnen in Action

    Cosplayer und Cosplayerinnen am Buchmesse-Samstag
    Ende des Videobeitrags
  • Top-Thema

    Nachwuchs-Poet Mario Obrero über Poesie und Feminismus

    Mario Obrero ist der wohl jüngste Poesie-Star Spaniens. Mit 18 Jahren hat er schon drei Gedichtbände veröffentlicht und dafür unter anderem den Loewe-Preis für junges Schaffen bekommen. Momentan studiert Obrero, der aus Madrid kommt, an der Sorbonne in Paris Philosophie und Literatur.

    Auf der Frankfurter Buchmesse hat er zusammen mit Politikern und Politikerinnen sowie einigen Autorinnen einen Vorgeschmack auf den Ehrengastauftritt Spaniens im nächsten Jahr gegeben. Und uns hat er im Interview verraten, warum ihn Poesie so begeistert.

    Videobeitrag

    Video

    zum Video Mario Obrero über Poesie

    Mario Obrero
    Ende des Videobeitrags
  • Top-Thema

    So feiern die Cosplayer ihr Buchmessen-Comeback

    Nach der Corona-Zwangspause sind die Cosplayer zurück auf der Frankfurter Buchmesse. Die Deutsche Cosplay-Meisterschaft findet in diesem Jahr zwar nicht statt. Doch das hat sie nicht davon abgehalten, sich so richtig in Schale zu werfen.

    Bildergalerie

    Bildergalerie

    zur Bildergalerie Die Cosplayer sind zurück auf der Buchmesse

    Ende der Bildergalerie
  • Endspurt: Das bringt der Buchmesse-Sonntag

    Friedenspreis-Verleihung, spannendes Bühnenprogramm und Lesungen für Kinder - zum Abschied gibt die Buchmesse am Sonntag nochmal alles. Und wenn Sie lieber gemütlich daheim bleiben möchten, viele Veranstaltungen werden auch im Livestream übertragen.

  • ZEIT-Literaturtalk in der Festhalle im Livestream

    Und auch heute geht die Buchmesse nach ihrem offiziellen Ende in die Verlängerung. Ab 20 Uhr heißt es: ZEIT-Literaturtalk mit Feuilleton-Chef Volker Weidermann live aus der Festhalle. Seien Sie im Livestream dabei.

    Loca-tag 'story_video_livestream_intro_sr' not found

    Livestream

    zum Livestream Ab 20 Uhr: ZEIT-Literaturtalk aus der Festhalle

    Volker Weidermann
    Loca-tag 'story_video_livestream__outro_sr' not found
  • Das hat @kriegundfreitag für uns gezeichnet

    Für seine Strichmännchen ist Tobias Vogel berühmt-berüchtigt. Allein auf Instagram hat der Künstler 125.000 Follower - dort ist er besser bekannt als "@kriegundfreitag". Der Comiczeichner wundert sich selbst noch über seinen Erfolg. Vergangenes Jahr während der Corona-Pandemie kündigte er seinen sicheren, aber langweiligen Versicherungsjob, um sich voll und ganz der Kunst zu widmen.

    Seine Zeichnungen bringt er in seinem nun schon dritten Buch heraus: "Psyche, du kleiner Schlingel". Zu seinem Künstlernamen kam er übrigens über die Autokorrektur in seinem Handy, das "Freitag" statt "Frieden" schrieb. Für uns hat @kriegundfreitag auf der Buchmesse einen Strichmännchen-Dialog gezeichnet - ob die Geschichte auf der Buchmesse wirklich so passiert ist, hat er nicht verraten ...

    Videobeitrag

    Video

    zum Video Das hat @kriegundfreitag für uns zur Buchmesse gezeichnet

    "Kriegundfreitag" zeichnet für uns
    Ende des Videobeitrags
  • Wagenknecht verteidigt Polemik in Politiker-Büchern

    Die Ex-Fraktionschefin der Linken und Bestsellerautorin Sahra Wagenknecht hat den polemischen Ton in Sachbüchern von Politikern und Politikerinnen verteidigt. Polemik gehöre zur gesellschaftlichen Debatte, solange sie nicht diffamierend oder unsachlich sei. "Mich nervt es, wenn gleich mimosenhaft gesagt wird 'Aber das geht doch nicht, dann nimmt man die Leute nicht ernst'", betonte sie im Gespräch auf der Buchmesse. Wenn ich gegen jemanden polemisiere, nehme ich ihn natürlich ernst. Wen ich nicht ernst nehme, über den würde ich nicht schreiben."

    Die Themen, die Politiker und Politikerinnen in ihren Büchern ansprächen, seien Themen, die sie besonders beschäftigten. "Und wenn man sich lange über etwas ärgert, dann merkt man auch in der Polemik des Buches, dass sich da lange etwas aufgestaut hat." In ihrem neuen, polemischen Buch "Die Selbstgerechten" kritisiert sie, dass sich die gesellschaftliche Linke in ihrem Diskurs immer weiter von den sozialen Gruppen isoliere, für die sie sich eigentlich einsetzen sollte.

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von ARD Mediathek (Video) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von ARD Mediathek (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Top-Thema

    So geht Álvaro Soler mit dem Popstar-Sein um

    Er hat einen gemeinsamen Sommerhit mit Latino-Ikone Jennifer Lopez, über eine Million Follower auf Instagram, ist wohl einer der beliebtesten Juroren in deutschen Casting-Shows und nun auch noch Autor: Der 30-jährige, deutsch-spanische Popstar Álvaro Soler hat kurz vor der Buchmesse ein autobiografisches Buch veröffentlicht. In "El Mismo Sol - Unter derselben Sonne" schreibt er zum Beispiel über seine Kindheit und Jugend in Japan und über seinen Weg vom schüchternen Jungen zum Musiker im Rampenlicht.

    An Fans, die ihn spontan auf der Straße erkennen, Treffen und die Zusammenarbeit mit anderen Weltstars hat sich Soler nach Jahren im Musikgeschäft noch nicht gewöhnt, wie er im Interview auf der Buchmesse erzählt.

    Videobeitrag

    Video

    zum Video So geht Álvaro Soler mit dem Popstar-Sein um

    Álvaro Soler
    Ende des Videobeitrags
  • Top-Thema

    Regisseur Wortmann findet deutsche Streitkultur "gruselig"

    "Die Streitkultur in Deutschland finde ich absolut gruselig und es wird immer gruseliger", kritisiert Regisseur Sönke Wortmann den Ton in den Sozialen Medien. "Man darf sich beleidigen, man darf Morddrohungen machen und so richtig verfolgt wird das offenbar nicht."

    Wortmann stellt auf der Messe sein literarisches Debüt "Es gilt das gesprochene Wort" vor, in dem Verschwörungstheorien und Radikalisierungstendenzen eine Rolle spielen. Die Romanfigur Cornelius von Schröder verbringt zu viel Zeit im Internet und radikalisiert sich.

    Im richtigen Leben müsse man früher reagieren und versuchen, einen Mann oder eine Frau in einem solchen Fall zu überzeugen, so Wortmann. Allerdings gebe es irgendwann einen Punkt, an dem es zu spät sei. "Dann heißt es: 'Meine Meinung steht fest, bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.'"

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von ARD Mediathek (Video) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von ARD Mediathek (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts


  • Top-Thema

    Börsenverein ruft zur Demo für Meinungsfreiheit in Belarus auf

    Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels ruft im Rahmen der Frankfurter Buchmesse zur Kundgebung für Meinungsfreiheit in Belarus auf. "Weiterhin werden Menschen weggesperrt und gefoltert, nur weil sie eine andere Politik in ihrem Land fordern", so der Börsenverein. Autorinnen und Autoren würden seit der letzten Präsidentschaftswahl verfolgt, Verlage dürften nicht publizieren und Verbände für Schriftsteller seien geschlossen worden.

    Teilnehmen werden unter anderem der Autor Sasha Filipenko und Alexandra Logvinova, die im Büro der belarussischen Oppositionsführerin Swetlana Tichanowskaja arbeitet, sowie die Frankfurter Stadtverordnetenvorsteherin Hilime Arslaner-Gölbasit (Grüne). Die Demonstration beginnt um 14 Uhr am Goetheplatz.

  • Top-Thema

    Darum lohnt sich ein Buchmesse-Besuch am Samstag

    Eine Fülle an Lesungen und Literaturtalks, eine Kundgebung und Mitmach-Programm für Kinder: Am Samstag kommt in Frankfurt niemand so leicht am Buchmesse-Programm vorbei. Hier bekommen Sie einen Überblick, was auf der Messe passiert. Tickets gibt es allerdings keine mehr - die Buchmesse ist am Samstag ausverkauft. Viele Veranstaltungen werden aber in Livestreams übertragen.

    Gespräche mit Autorinnen und Autoren auf der ARD-Buchmessenbühne sehen Sie hier im Livestream.