Andrej Kurkows Roman "Graue Bienen" dreht sich um die Leiden der Zivilbevölkerung in der Ostukraine. Er beschreibt den Alltag kleiner Leute, die zwischen die Frontlinie, die sogenannte Graue Zone, geraten sind.