Was Jan Weiler erlebt, das schreibt er auf. Und was er aufschreibt, das wird zum Erfolg. Deshalb wissen Millionen Menschen, wie es bei Weilers zugeht. Gisela Steinhauer im Gespräch mit dem Bestseller-Autor über Heranwachsende, sein "Leben als Mensch" und Vorleser und sein aktuelles Buch "Kühn hat Hunger". Ganz gleich, ob die deutsch-italienische Familie zusammentrifft - und Maria erfährt, dass es "ihm nicht schmeckt". Oder ob die Kinder der Adoleszenz entgegen streben und dabei zu "Pubertieren" werden und Martin Kühn, übergewichtiger Kommissar der Münchener Mordkommission, vom Zeitgeist überfordert ist: Jan Weiler lässt seine Fans immer mit großer Lust am Erzählen an Fakten und Fiktionen teilhaben.