Nora Bossongs Roman "Schutzzone" erzählt von einer Mitarbeiterin der Vereinten Nationen, von moralischen Ambivalenzen auf der politischen Weltbühne und von Gefühlen, die aller politischen Maßstäbe zum Trotz, ein Leben durcheinander bringen können. Mit "Schutzzone" schaffte Bossong es auf die Longlist für den Deutschen Buchpreis.