Claudia Klütsch im Gespräch

"I'm a poor man. I need money. Please help me!" Das steht auf einem Pappzettel, den Claudia Klütsch 2005 findet, als sie das Herrenhemd auffaltet, das ihre Tochter ihrem Mann zum Geburtstag gekauft hat. Was in brüchigem Englisch verfasst war, war der Hilferuf des Arbeiter Gazi aus einer Textilfabrik in Bangladesch. Knapp 9.000 Kilometer reiste dieses Herrenhemd um die Welt, um das Leben der Familie aus Wesseling grundlegend zu verändern. Denn das Ehepaar Klütsch findet heraus, wer hinter der Botschaft steckt. Mit 23 Dollar in einem Briefumschlag beginnt eine ungewöhnliche Freundschaft, die die Klütschs, die noch nie ein Flugzeug bestiegen haben, schließlich nach Bangladesch führt.