Das seit Jahren geplante documenta-Institut in Kassel hat einen Direktor, aber kein Gebäude.

Auch ein Vierteljahr nach einem Rückzieher bei der Standortsuche ist kein Baustart in Sicht. "Es gibt noch keinen neuen Sachstand", sagte ein Sprecher der Stadt Kassel am Mittwoch. Alternativstandorte würden geprüft und konkrete Überlegungen zu gegebener Zeit präsentiert.

Im August hatte das Stadtparlament seinen eigenen Beschluss aufgehoben, das Gebäude auf einem Parkplatz am Karlsplatz nahe dem Rathaus zu errichten.