Das Frankfurter Liebieg-Haus erhält eine bedeutende Sammlung von Elfenbein-Skulpturen.

Die 200 Werke stammen nach Mitteilung des Museums vom Donnerstag aus dem Besitz des Sammlers Reiner Winkler, der den größten Teil dem Haus als Schenkung überlassen hat.

Vom 27. März an werden 190 Skulpturen in der Ausstellung "White Wedding" zu sehen sein. Die Arbeiten aus dem Barock und Rokoko werden in thematischen Kapiteln präsentiert. Unterstützt wurde der Erwerb der Elfenbein-Sammlung durch mehrere Stiftungen.