Erste Teile für den neuen Goetheturm werden an der Baustelle angeliefert

Sechs Wochen lang wollen Facharbeiter die Segmente für den neuen Frankfurter Goetheturm montieren. Am Ende setzt ein riesiger Kran alles zusammen. Die ersten Teile sind vor Ort eingetroffen.

Videobeitrag

Video

zum Video Goetheturm wird aufgebaut

hessenschau kompakt von 16:45 Uhr vom 06.07.2020
Ende des Videobeitrags

Mit 43 Metern Höhe war der Goetheturm in der Hochhausstadt Frankfurt kaum der Rede wert. Seine Bedeutung als Wahrzeichen der Stadt und als der eine Wohlfühlort, auf den sich alle Bürgerinnen und Bürger einigen konnten, war jedoch überragend.

An diesem Montag tritt der Wiederaufbau des im Oktober 2017 in Brand gesteckten und zerstörten Holzturms nach längerer Planungszeit in seine entscheidende Phase.

"Der Wiederaufbau dieses geschichtsträchtigen Bauwerks war schon am Tag nach der Katastrophe über alle Parteigrenzen hinweg beschlossene Sache", sagte Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD), der der Baustelle am Montag einen Besuch abstattete. "Umso mehr freue ich mich, dass es jetzt nun endlich losgeht und wir im nächsten Sommer alle wieder über die Wipfel des Stadtwalds auf unser geliebtes Frankfurt schauen können."

Lastwagen bringen seit dem Morgen erste Holzpfosten und -balken, Querstreben und Eisengitter herbei. Dazu müssen sie sich durch die engen Wege hier am Eingang zum Stadtwald zwängen.

Riesiges 3D-Puzzle

Die Fachleute der Holzbaufirma Amann aus Bannholz im Schwarzwald werden auf der Baustelle die riesigen Teile aus Kastanien- und Eichenholz zusammen mit feuerfestem Stahl zu Segmenten zusammenschrauben. Robert Schittenkopf, Bauleiter der ebenfalls beteiligten Frankfurter Baufirma Bonnet, schätzt, dass sie dafür sechs Wochen brauchen werden.

Anlieferung von Bauteilen für den neuen Goetheturm

Läuft alles nach Plan, rollt im August ein 400 Tonnen schwerer Spezialkran mit einem bis zu 100 Meter langen Ausleger durch den Stadtwald, um die insgesamt drei Turmsegmente und die Aussichtskanzel auf den im vorigen Herbst neu gegossenen Betonsockel und aufeinander zu stapeln. Der Kran muss dazu bis zu 35 Tonnen schwere Teile bewegen.

"Das muss man sich vorstellen wie ein riesiges Lego-Set oder 3D-Puzzle", sagt Schittenkopf. Zwei bis drei Tage benötige der Kran dafür. "Ende August dürfte der neue Goetheturm stehen", sagt der Bauleiter. Dass er am Wiederaufbau des Wahrzeichens mitwirken darf, empfindet er als etwas Besonderes.

Im Oktober soll der neue Turm eröffnet werden

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Wiederaufbau des Goetheturms beginnt

Anlieferung von Bauteilen auf der Baustelle zum Wiederaufbau des Goetheturms
Ende des Audiobeitrags

Die Corona-Krise verzögerte die Lieferung der Edelkastanienstämme aus Nordspanien. Nun aber scheint der Weg frei für den neuen Goetheturm, der dem abgebrannten Original von 1931 ziemlich ähnlich sehen wird, aber durch massiveren Einsatz von Stahl feuerfester sein soll.

Die Stadt lässt sich den Wiederaufbau rund 2,4 Millionen Euro kosten, einen Teil davon hat eine Bürgerinitiative gesammelt. Eröffnen soll der neue Goetheturm im Oktober, drei Jahre nach dem verheerenden Feuer. Der Brandstifter ist noch nicht gefasst.

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau kompakt, 06.07.2020, 16.45 Uhr