Mit Ausstellungen, Musik und Lesungen feiert Darmstadt erstmals Jüdische Kulturwochen.

Anlass ist das 30-jährige Bestehen der Jüdischen Gemeinde, wie die Stadt am Donnerstag mitteilte. Vom 15. August bis zum 24. November stehen unter anderem auf dem Jüdischen Friedhof und in der der Synagoge Veranstaltungen auf dem Programm. Dazu gehören etwa eine Ausstellung "Jüdisches Leben heute", Klezmer-Variationen und die Kinderoper "Brundibar" des von den Nazis verfolgten Komponisten Hans Krasa (1899-1944).