Schauspieler André Jung im Jahr 2013
Schauspieler André Jung im Jahr 2013 Bild © picture-alliance/dpa (Archiv)

André Jung ist mit dem Gertrud-Eysoldt-Ring ausgezeichnet worden. Seit Jahren ist der Schauspieler im Theater und Fernsehen zu sehen sowie in Hörspielen zu hören. Den Preis erhielt er in Bensheim für seine Rolle in einem Büchner-Stück.

Audiobeitrag
Schauspieler André Jung (2.v.r.) bei der Preisverleihung

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found André Jung in Bensheim "sprachlos"

Ende des Audiobeitrags

Der Schauspieler André Jung ist Träger des Gertrud-Eysoldt-Rings 2018. Der 65 Jahre alte Theater- und Fernsehschauspieler erhielt den Theaterpreis am Samstagabend auf einer Gala in Bensheim (Bergstraße).

Jung erhielt den Preis für seine Rolle als Erzähler in Georg Büchners "Lenz" im Schauspielhaus Zürich, wie die Jury bereits im Dezember mitgeteilt hatte. Jung sei einer der feinsinnigsten, radikalsten und erstaunlichsten Bühnenkünstler unserer Zeit, hieß es in der Begründung.

"Zauberer des Wortes"

"Seine Gesamtleistung als Protagonist und als überzeugter Ensemblespieler über mehrere Jahrzehnte an großen Häusern und in freien Produktionen ist unvergleichlich. Er ist ein Zauberer des Wortes und der Gesten, ein Meister der Unmittelbarkeit. Er kennt keinerlei Eitelkeit, ist immer Spieler und Jongleur, aber auch Wanderer am Abgrund", befand die Jury.

Der Gertrud-Eysoldt-Ring 2018 geht an den Schauspieler André Jung. Er erhält die begehrte Auszeichnung für seine Rolle in Georg Büchners „Lenz“ im Schauspielhaus Zürich @shzrh . Foto (v.l.n.r.): André Jung, Jan Bluthardt, Jirka Zett. Copyright: Yves Binet.

[zum Tweet mit Bild]

ARD-Polizeiruf und Radio-Tatort

Nicht nur am Theater, auch im Fernsehen ist Jung seit Jahren regelmäßig zu sehen: In der Literaturverfilmung des Tagebuchs der Anne Frank von 2016 spielte Jung die Rolle des Holocaust-Opfers Hans van Daan. Zuletzt war er im ARD-Fernsehen zu sehen - im Februar als Polizist im "Polizeiruf 110: Zehn Rosen" (hier in der ARD-Mediathek). Auch in Hörspielen wirkt er mit, unter anderem im ARD Radio Tatort.

Der Gertrud-Eysoldt-Ring wird als Vermächtnis des 1981 in Bensheim verstorbenen Theaterkritikers Wilhelm Ringelband seit 1986 von der Stadt und der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste im Gedenken an die Schauspielerin und Regisseurin Getrud Eysoldt (1870-1955) vergeben. Zu den bisherigen Preisträgern gehören Sophie Rois, Klaus Maria Brandauer, Corinna Harfouch, Nina Hoss, Ulrich Mühe und Tobias Moretti. Die Auszeichnung gilt als einer der bedeutendsten Theaterpreise im deutschsprachigen Raum und ist mit 10.000 Euro dotiert.