Der Choreograph William Forsythe erhält den Deutschen Theaterpreis "Der Faust 2020" für sein Lebenswerk.

Der 70-jährige US-Amerikaner, der von 1984 bis 2004 Ballettdirektor in Frankfurt war, habe den zeitgenössischen Tanz durch seine Arbeit entscheidend beeinflusst, teilte der Deutsche Bühnenverein am Donnerstag in Köln mit. Fosythe habe "seine eigene strenge und zugleich sinnliche Tanzsprache immer wieder neu erfunden", so die Jury. Die undotierten Preise werden am 21. November 2020 im Staatstheater Hannover verliehen.