Gesellschaftshaus des Frankfurter Zoos

Frankfurt soll ein Kinder- und Jugendtheater im Zoo-Gesellschaftshaus bekommen. Über 50 Millionen Euro will die Stadt in das Projekt investieren - Sanierung des Gebäudes inklusive.

500 Sitzplätze und ein eigenständiges Programm: Das im Koalitionsvertrag festgeschriebene Kinder- und Jugendtheater in Frankfurt nimmt Gestalt an. Der Magistrat hat einen entsprechenden Beschluss am Freitag getroffen. "Das ist ein Meilenstein für Frankfurts kulturelle Zukunft", sagte Kulturdezernentin Ina Hartwig am Montag. Die Spielstätte soll ein "offenes Haus für alle Kinder und Jugendliche werden, in dem zeitgemäße und zeitgenössische darstellende Kunst erlebbar wird". In den nächsten Monaten wird die abschließende Entscheidung des Stadtparlaments erwartet.

Architektenwettbewerb im kommenden Jahr

Die Baukosten wurden mit bis zu 52 Millionen Euro beziffert. Bis zu 38 Millionen würden dabei auf die ohnehin fällige Sanierung des Gesellschaftshauses fallen, weitere 14 Millionen könnte der Einbau des Theaters kosten. Im Jahr 2020 soll nach Angaben der Kulturdezernentin ein Architektenwettbewerb organisiert werden. Die Stadt wolle eine Bau- und Finanzierungsvorlage und ein Konzept zum Betrieb des Theaters vorbereiten. Wann die Finanzierung im Haushalt beschlossen werden kann, ist unklar. 2021 wird in Frankfurt gewählt, die Karten im Stadtparlament also neu gemischt.

Eröffnung soll 2025 sein, gespielt wird schon früher

Das neue Theater soll mehrere Sparten bedienen und ein eigenes Programm anbieten. "Gerade mithilfe der darstellenden Künste können junge und jüngste Menschen eigene Erfahrungen kreativ verarbeiten", sagte Hartwig. Die offizielle Eröffnung ist für 2025 vorgesehen, aber auch in der Umbauphase sind Auftritte geplant.

Das denkmalgeschützte Gesellschaftshaus ist das zentrale Gebäude, auf das Zoobesucher auf dem Weg zum Haupteingang zugehen. Dort ist unter anderem die Zooverwaltung untergebracht. Sie soll dort auch nach dem Umbau bleiben. Auch eine kleinere Gastronomiefläche ist vorgesehen.