Das Frankfurter Städel zeigt eine Neupräsentation seiner Sammlung Gegenwartskunst.

Zu sehen sind rund 230 Arbeiten von 170 Künstlerinnen und Künstlern aus verschiedenen Schulen, Stilen und Gruppen. Das eröffne überraschende Vergleiche, teilte das Städel am Montag mit. Die Ausstellung "Zurück in die Gegenwart" wird ab Dienstag in den Gartenhallen gezeigt. Seit 8. Mai ist das Museum wieder geöffnet - allerdings mit Zugangsbeschränkungen und Hygieneauflagen.