75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wird es bei den Internationalen Maifestspielen in Wiesbaden ein Friedenskonzert geben.

Am 8.Mai steht im Hessischen Staatstheater das "War Requiem" von Benjamin Britten (1913-1976) auf dem Programm. "Auf der Bühne gedenken wir der Opfer von menschenverachtender Gewalt", sagte Kunstministern Dorn (Grüne) am Donnerstag. "Wir senden ein Signal für den Frieden und zeigen, für was Theater steht: Offenheit, Vielfalt und Toleranz", so Dorn.