Audio

Audioseite Hessische Musiker, von denen wir 2022 hören werden

Gwen Dolyn & Toyboys

Die Corona-Bedingungen machen es Nachwuchskünstlerinnen und -künstlern nicht leicht. Und trotzdem beißen sie sich unbeirrt durch diese karge Zeit - so wie diese fünf hessischen Musikerinnen und Musiker mit ganz eigenem Sound.

Für das kommende Jahr zeichnen sich schon ein paar Tendenzen ab: Pop- und Synthie-Sounds bleiben stark, und vorwiegend deutsche Texte, die Tiefe und Leichtigkeit gelassen verbinden, schicken nicht nur unsere Hände, sondern auch unsere Mundwinkel in die Höhe.

Da mischen auch einige hessische Musikerinnen und Musiker mit. Eine Auswahl, die für jeden Geschmack etwas bereithält.

MOA: Deutschpop aus Kassel

Singer/Songwriter MOA

Sollte es jemals einen Soundtrack für das Corona-Lockdown-Gefühl geben, dann hat MOA mit dem Kollektiv "Stadt Land Flucht" einen Song veröffentlicht, der unbedingt auf diese Platte gehört. Das gleichnamige Lied wurde Corona-konform sogar in einer digitalen Session via Zoom aufgenommen, in enger Zusammenarbeit mit den befreundeten nordhessischen Musikern Ma Fleur und Fullax. Jeder hat seine Instrumente und Gesangparts bei sich eingespielt, während die anderen dabei zuhörten, und am Ende wurde alles kombiniert und produziert.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

MOA heißt eigentlich Lukas Mohr, ist Mitte 20 und macht "schon immer" Musik, wie er sagt. Bereits als Erstklässler sang er auf der Bühne und spielte Gitarre. Es folgten viele Jahre der musikalischen Findung. Dann, mitten in der Pandemie 2020, veröffentlichte MOA sein Debüt-Album "An/Aus". Das Release-Konzert dafür musste Corona-bedingt abgesagt werden, seine Support-Touren bei anderen Künstlern wurden verschoben.

In 2022 soll es endlich wieder Konzerte vor Publikum geben - das wäre nicht nur schön für MOA. Sein handwerklich feiner Deutschpop ohne viel Tamtam, grundiert mit ehrlichen Indie-Gitarrensounds und gelegentlich in die Höhe rauschender Falsett-Stimme, schickt uns gerne mal Zeilen und Tonfolgen in den Kopf, die aus selbigem dann nicht mehr verschwinden wollen. Ohne banal zu werden, singt MOA so allgemeingültig über die eigene Befindlichkeit, dass man sich darin fast wiederfinden muss.

Weitere Informationen

Bisher geplante Live-Konzerte 2022

27.04. Support für Billy Raffoul, Nachtleben Frankfurt
02.09. David Pfeffer & MOA, dasFRANZulrich Kassel

Ende der weiteren Informationen

Maxlion: Spaß-Rap für Wiesbaden

Für alle, die Corona lieber gleich komplett ausblenden möchten, dürfte dieser schräge Typ etwas sein.

Maxlion - beim Auftritt auf einer Bühne - Mikro in der Hand, langes Haar, Oberkörper frei

Maxlions gerade veröffentlichter Song "65 Valley" macht schlichtweg gute Laune und Lust darauf, selbst im feschen Cowboy-Outfit auf E-Scootern durch die Wiesbadener City zu cruisen. Das Lied ist eine Hymne auf die hessische Landeshauptstadt, der bisweilen der Ruf anhaftet, gut betucht und langweilig zu sein, und deren Postleitzahlen überwiegend mit 65 beginnen.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Die selbstironische Haltung von Maxlion aka Maxleon Kluge erinnert ein wenig an Romano, den nicht unumstrittenen Rapper/Heavy Metal-Fan/Schlagersänger aus Berlin-Köpenick mit Hits wie "Klaps auf den Po". Allerdings kommt Maxlion aus einer ganz anderen gesellschaftlichen (und geografischen) Ecke: Der Wiesbadener ist erfolgreicher Zweitliga-Golfer, Model und Business Development Manager.

All das (und mehr) nimmt er gerne auf die Schippe: in Songs wie "Golf" oder "Bürohengst". Sein Markenzeichen: die sonore Bassstimme, die sich durch alle Songs mit einem geschmeidigen, fast schon hypnotischen Flow zieht.

Rewe City Crime Boys: Trap unter der Skyline

Frankfurt liefert den rauen Gegenpol zu Maxlion: die Rap Crew "Rewe City Crime Boys" (RCCB). Ihre schwarz-weißen Sticker kleben überall in der Stadt auf Ampelpfosten und Kaugummiautomaten. Als Graffiti Crew gibt es die Gruppe schon seit 14 Jahren, seit vier Jahren nehmen die Künstler unter dem Namen RCCB eigene Rap-Tracks auf.

Das Kollektiv hat den Sound von Trap und Südstaaten-Rap in Frankfurt etabliert, der hier bis dato neben dem klassischen Gangsterrap schlicht nicht zu hören war. Das sei auch eine Kampfansage an das triste Grau der Bankenstadt, so Toni Dancehall, Kunststudent und eines der präsentesten Mitglieder der Crew. Das Kollektiv besteht aus acht bis zehn Einzelkünstlern, die nicht primär daran interessiert sind, ein gemeinsames Album zu veröffentlichen, sondern sich gegenseitig zu supporten - vor allem live.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Ob dreiste Booty-Shake-Satire wie in "Polaroid" oder das hypnotische Feiern eines exzessiv-eigenwilligen Lebensstils in "Trip" - den 069-Lokalmatadoren geht es augenscheinlich weniger um die perfekte Technik als darum, intuitiv und authentisch Musik zu erzeugen und damit gute Vibes und Spaß zu verbreiten.

RCCB rappen größtenteils auf Deutsch, mit hier und da eingestreuten englischen Passagen. Allein ihre Videos sind einen Klick wert: Hier regiert der Spaß am Nonsens, die Liebe zum Trash, das künstlerisch wertvolle Experiment.

Gwen Dolyn: Grunge und New Wave aus Darmstadt

Gwen Dolyn & Toyboys

Die Mittzwanzigerin Gwen Dolyn kommt aus dem Dunstkreis der Griesheimer Band Okta Logue und gehört zu den aufregendsten Musikern, die sich derzeit in Darmstadts Musikszene tummeln. Sie bezieht klar feministische Position, auch in ihren Songs und Musikvideos.

2017 veröffentlichte Gwen Dolyn ihren ersten Song "Well Educated", der aufgrund der vielen Sextoys im Video auf der Online-Plattform Reddit schnell ein großer Erfolg wurde. Einmal angeklickt, waren die meisten Nutzer auch von der Musik angetan: diesem sehr eigenen, cool-grungigen Lo-Fi-Sound, gepaart mit einer starken weiblichen Erzählstimme, die auf Englisch viele kleine, bisweilen schräge Geschichten erzählt.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Jetzt kollaboriert Gwen Dolyn mit den Frankfurter "Toyboys", drei Musikern, mit denen sie im Januar die gemeinsame EP "Komm schon!" veröffentlicht. Die erste Singleauskopplung "Dr. Murkes", ein Cover des gleichnamigen Songs der deutschen Punkband EA80 von 1985, zeigt, wohin die Reise musikalisch gehen wird: Gwen Dolyns reduzierter Grunge-Sound wird sehnsüchtiger und poppiger Dank melodiöser E-Gitarren-Akkorde der Toyboys. Gesungen wird jetzt auf Deutsch und Englisch. Manch einer wird dabei erfreut an Post-Punk und Wave denken oder an den rohen Teil der Neuen Deutschen Welle.

ELDA: Progressive Dream-Pop aus Frankfurt

Band ELDA

Ein Song von ELDA kann schlicht mit einem kernigen Solo-Basslauf beginnen, der sich sofort im Kopf festsetzt. Es folgen Stimmen, zu leisen Echos verzerrt, wie Rufe aus einer anderen Dimension. Den Lead-Gesang übernimmt eine helle Frauenstimme, jedoch alles andere als engelsgleich, vielmehr von unterschwelliger, sirenenhafter Gefährlichkeit. Derart detailreich ausgefeilter Psychedelic Rock lässt unmittelbar an die erfolgreiche, kalifornische Frauenband "Warpaint" denken - tatsächlich erklärte Vorbilder von ELDA.

Am anderen Ende des Spektrums findet sich ruhiger Indie-Rock wie in "Trees & Birds" für Waldspaziergänge im Regen. Alle Songs von ELDA haben gemein, dass man ihren künstlerischen Anspruch spürt, ohne dass sie je bemüht wirken würden. Viele Titel sind eingängig, lassen sich aber dennoch nicht in vorgefertigte Pop-Strukturen einfügen.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Seit ihrer Schulzeit machen Alessa Stupka und Leila Antary ihre ganz eigene Musik, seit 2018 spielen sie in voller Besetzung als ELDA mit Annelie Schwarz an den Drums und Daniel Hertel an der Gitarre. Ihre dritte EP "Golden Bowl" ist 2021 erschienen. Darauf ist auch ein wunderbar tanzbares Gedanken-Experiment zu finden: Was, wenn man die Glaubenssätze der anderen an sich abprallen ließe, um sich seine eigenen Gedanken zu machen?

Weitere Informationen

Bisher geplante Live-Konzerte 2022

18.02. CSD, Main-Taunus-Kreis

Ende der weiteren Informationen