Die Point Alpha Stiftung lässt derzeit in der Gedenkstätte Point Alpha bei Rasdorf (Fulda) an der Landesgrenze zwischen Thüringen und Hessen einen Beobachtungsturm sanieren.

Er sei in den 1980er Jahren von der amerikanischen Armee errichtet worden und habe der Beobachtung der ehemaligen innerdeutschen Grenze und ihres Hinterlands gedient, teilte die Stiftung am Montag mit. Die Sanierung werde rund 24.500 Euro kosten und zu 90 Prozent von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien gefördert.