Der Mäzen Ferdinand Wolfgang Nees überließ dem Museum in Wiesbaden seine millionenschwere Sammlung.

Am Donnerstag wird sie erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt, unter anderem 63 Gemälde, 90 Möbel und 32 Skulpturen. Der Wert liegt bei mehr als 41 Millionen Euro. Ab Sonntag ist die Sammlung als Dauerausstellung zu sehen. Der ehemalige Kunsthändler Nees hatte sie mehr als 40 Jahre lang in seiner Privatsammlung zusammengetragen. Er wird am Freitag 90 Jahre alt.