Hallgrímur Helgason ist einer der erfolgreichsten Autoren Islands - und einer der originellsten gleich noch dazu. Sein neuer Roman ist die Geschichte von Gestur, einem unehelichen Bauernsohn aus dem fiktiven Dorf Segulfjörður. Während er bei immer neuen Ziehvätern heranwächst und schließlich selbst Vater wird, erwacht das moderne Island.