Die nordfriesische Autorin Dörte Hansen wird für ihren Roman "Mittagsstunde" mit dem Rheingau-Literaturpreis geehrt.

Der Preis ist mit 11.111 Euro dotiert und würdigt nach Angaben des Kunstministeriums herausragende deutschsprachige Prosa. In "Mittagsstunde" schildert Hansen den Wandel eines norddeutschen Dorfes. Die Jury lobte, der Roman sei eine bewegende Reise in die verlorene Zeit. Die Geschichte handle vom Abschied, aber auch vom Neubeginn, sagte Staatssekretärin Ayse Asar. Asar wird bei der Verleihung am Sonntag in Geisenheim ein Grußwort sprechen.