Ein Mahnmal für die Opfer des früheren Paragrafen 175, der Homosexualität unter Strafe stellte, ist in Darmstadt geplant.

Dafür können sich Künstler bis zum 31. Oktober an einem Wettbewerb beteiligen, wie Oberbürgermeister Partsch (Grüne) am Donnerstag mitteilte. Für die Realisierung stünden 25.000 Euro zur Verfügung. Der 1872 im Kaiserreich eingeführte Paragraf 175 wurde erst 1994 ersatzlos gestrichen.