US-Filmstar Julianne Moore ging als Teenager in Frankfurt zur Schule - und wurde dort eigenen Angaben zufolge zu ihrer Karriere inspiriert.

Der Zeitschrift "Bunte" verriet die 58- Jährige: "Das Wichtigste aber ist, dass ich durch den Lehrer der Theatergruppe meine Liebe zum Film und zur Schauspielerei in Deutschland entdeckt habe." Moore lebte in den 70er Jahren in Frankfurt, wo ihr Vater als Richter bei der US-Army stationiert war. Sie ist seit Mitte August in deutschen Kinos in dem US-Film "Gloria - Das Leben wartet nicht" zu sehen.