Die Landesregierung erhöht die finanzielle Unterstützung für Kinos.

Laut Kulturminister Rhein (CDU) steigen die Nominierungs- und Preisgelder dieses Jahr von 192.500 auf 247.500 Euro. Davon entfielen 97.500 Euro auf den Hessischen Filmpreis. Der Hessische Kinopreis sei erstmals mit insgesamt 150.000 Euro dotiert, sagte Rhein.

Das Land stelle zudem Investitionsmittel für die Kinos in Höhe von 500.000 Euro bereit. Dieser Geldtopf solle sowohl den kleinen Kinos auf dem Land als auch den Programmkinos in den Städten bei der Instandhaltung helfen.