Szene aus Tatort "Luna frisst oder stirbt": Eine Frau und zwei Männer stehen auf einer Brücke und unterhalten sich.

Im neuen Frankfurt-Tatort wird eine aufstrebende Jung-Autorin tot aufgefunden. Gedreht wurde in Frankfurt - das sich in diesem Film düster-nebelig zeigt.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von ARD Mediathek (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von ARD Mediathek (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Dieser Frankfurt-Tatort ist schwere Kost. In "Luna frisst oder stirbt" geht es um abgehängte Jugendliche, überforderte Alleinerziehende, die soziale Spaltung. Dementsprechend düster ist die Kulisse der Geschichte gehalten: Schauplatz ist das nebelig-trübe Frankfurt.

Die Brücke(n)

3 Menschen nachts im spärlich beleuchteten Park unter einer Stahlbrücke

Nach der Release-Party zu ihrem Debütroman wird die 19-jährige Autorin Luise Nathan tot aufgefunden. Zunächst sieht alles nach einem Selbstmord aus, doch bald kommen den Kommissaren Janneke und Brix Zweifel.

Gleich mehrere Mainbrücken spielen bei den Ermittlungen eine Rolle: die Osthafenbrücke, die Honsellbrücke und die Deutschherrnbrücke. Gefunden wird Luise an letzterer.

Karte der Parkanlage zum Laurenburger Hof, Frankfurt

Der Verlag

Dronenaufnahme des Grundbergverlages von außen ... graues, tristes, mehrstöckiges Gebäude

Welche Rolle spielt Luises Verleger? Immerhin war es seine Party, von der Luise verschwand. War die Jungautorin dem Erwartungsdruck nicht gewachsen, gleich einen zweiten Roman nachzureichen?

Drehort war das ehemalige Telekom-Areal neben dem Ostbahnhof, das "Danzig am Platz", in dem Büroräume liegen, das aber auch Veranstaltungsort ist.

Karte Grundbergverlag, Ostparkstraße, Frankfurt

Das Café

Set-Foto, Cafe-Kelle - Aussenansicht trist und grau

Luise war sozial sehr engagiert - unter anderem im Café Kelle, einem Treffpunkt für Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Familien. Gedreht wurde im Stadtteil Nordend in einer ehemaligen Tapas-Bar.

Karte vom Drehort Cafe in der Berger Strasse

Die Unterführung

Dunkle, triste, verschmierte  Fussgängerunterführung 3 Damen laufen in den Tunnel

Irgendwann fragen sich die Kommissare, wo bei Luise eigentlich die Fiktion endete und die Realität begann. Wer war Vorbild für ihre Roman-Hauptfigur Luna? Denn: Luise kam nicht - wie Luna - aus prekären Verhältnissen.

Wie sehr Lunas Mutter im Roman mit ihren Kindern überfordert war, illustriert eine Szene in einer Fußgängerunterführung, die sich in der Vorstellung der Kommissare abspielt: Lunas Schwester stürzt und wird angefahren, die Mutter ist betrunken und hilft nicht. Gedreht wurde in einer Unterführung an der Tramhaltestelle Riederhöfe.

Karte Fußgängerunterführung, Riederhöfe Frankfurt

Das Gewächshaus

Triste Aussenansicht vom Palmengarten Frankfurt

Welche Rolle spielt Dennis, der Freund von Luises Freundin Nellie? Kommissar Brix sucht ihn an seiner Arbeitsstätte, einer Gärtnerei, auf. Gedreht wurde im Palmengarten, den die Frankfurter liebevoll ihr "grünes Wohnzimmer" nennen.

Karte von Frankfurt mit Palmengarten

Die Siedlung

Dennis' Siedlung, Aussenansicht eines tristen grauen Wohnblocks

Auch in Dennis' Wohnung will Brix ermitteln - gedreht wurde in einer Siedlung im Frankfurter Nordosten. Die Siedlung steht exemplarisch für die Spaltung der Stadt - und des Landes.

Dennis' Siedlung in Frankfurt

Die Brücke

Polizeibeamte unter Brücke am Main ... in grauen, momochromen Farben

War eine der Freundinnen von Dennis schwanger und hat das Kind verloren? Assistent Jonas sucht das Mainufer nach Spuren ab. Drehort war die 2013 zusammen mit der Honsellbrücke eingeweihte Osthafenbrücke.

Mainufer, Osthafenbrücke / Mainwasenweg, Frankfurt
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen