SWR-Dramaturg Manfred Hess und Hörspielregisseur Klaus Buhlert zum SWR2-Hörspiel "Die Enden der Parabel" nach dem US-amerikanischen Kultautor Thomas Pynchon. Klaus Buhlert inszenierte aus der deutschen Übersetzung für SWR2 eine 14-stündige Hörspielfassung. Thomas Pynchon stimmte hierfür erstmals einer Bearbeitung seines Hauptwerkes zu. Das Team darf sich für seine Arbeit über den Titel "Hörbuch des Jahres" freuen. Parabelförmig ist die Flugbahn der deutschen V-Waffen im Zweiten Weltkrieg, deren Entwicklung und Einsatz nur einen der zahllosen Handlungsstränge dieses Pandämoniums darstellen. Die Figuren reisen durch ein vom Krieg zerstörtes Deutschland, in dem Anarchie und Paranoia herrschen. Thomas Pynchons großer Roman ist ein Klassiker der modernen Literatur.