Audio

Haftbefehl sagt Tour ab

Schon vor kurzem mussten zwei Konzerte von Haftbefehl abgesagt oder abgebrochen werden. Jetzt steht fest: Die gesamte Tour des Rappers wird nicht stattfinden. Das gab der Offenbacher auf seinem Instagram-Account bekannt.

Die Auftritte oder vielmehr ausbleibenden Auftritte des Rappers Haftbefehl haben bereits in den vergangen Wochen für Spekulationen gesorgt. Nach kurzfristigen Konzertabsagen machten sich die Fans des Offenbachers Sorgen um seinen Gesundheitszustand - offenbar zurecht.

Am Mittwoch sagte Aykut Anhan, so der bürgerliche Name von Haftbefehl, auf Instagram alle zehn Konzerte seiner für September geplanten "Schwarzweissen Tour" ab. In seinem Statement, das er auch auf Facebook und TikTok veröffentlichte, führt er gesundheitliche Gründe dafür an. "Mein Körper braucht eine Pause. Eine Pause, von der ich noch nicht weiß, wie lange sie gehen wird", schreibt er.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Instagram anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Instagram. Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Abgebrochene und abgesagte Konzerte in Mannheim

Erst kürzlich war ein Konzert von "Hafti" in Mannheim abgesagt worden - allerdings erst, als sich alle Fans schon in der Location eingefunden hatten. Der Rapper entschuldigte sich daraufhin auf Instagram für die spontane Absage und nannte auch damals schon gesundheitliche Gründe.

Der Nachholtermin in der Mannheimer Location "Hafen 49" in der vergangenen Woche befeuerte mögliche Spekulationen um einen schlechten Gesundheitszustand des 36-Jährigen. Zwar trat er diesmal vor sein Publikum, konnte sich allerdings kaum auf den Beinen halten. Das Konzert musste nach wenigen Minuten abgebrochen werden, ein Nachholtermin wurde nicht bekanntgegeben.

Wie lange die Pause dauern werde, sei unklar, erklärte auf Anfrage auch Haftbefehls Management. Er werde sich zu gegebener Zeit per Social Media melden, teilte eine Sprecherin mit.

Ein Mann mit schwarzer Sonnenbrille und einem Fellmantel steht in einem Fahrstuhl mit zerkratzten Stahlwänden.

Keine Ersatztermine geplant

Auftakt der Tour sollte sein Konzert am 1. September in Stuttgart sein. Am 7. September hätte der Rapper in Frankfurt auftreten sollen. Alle zehn Auftritte der Tour sind nun ersatzlos gestrichen, wie Haftbefehl auf Social Media schreibt. Er bittet seine Fans außerdem, bereits gekaufte Tickets dort zurückzugeben, wo sie sie erworben haben.

Haftbefehl, 1985 in Offenbach geboren, hat den deutschen Straßenrap geprägt wie kaum ein anderer. Die FAZ nannte ihn 2014 zur Veröffentlichung seines hochgelobten Albums "Russisch Roulette" den "Held aller anständigen und sinnsuchenden Mittelstandskinder". Seine Texte handeln oftmals von Drogen, Waffen und dem Leben im kleinkriminiellen Milieu. Auf seinem 2021 veröffentlichten sechsten Studioalbum, "Das schwarze Album", machte er auch seine Depressionen zum Thema.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen