Günter Schmitteckert

Nach der Abberufung von Hans Joachim Mendig als HessenFilm-Chef ist nun ein vorläufiger Nachfolger benannt worden. Mendig hatte seinen Posten nach viel Protest aus der Filmszene abgeben müssen.

Hessens Filmförderung hat einen neuen Geschäftsführer - zumindest für eine Übergangszeit: Günter Schmitteckert, Ministerialdirigent im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK), wird den Posten übernehmen bis ein Nachfolger für Hans Joachim Mendig gefunden wurde. Das gab das Ministerium am Mittwoch bekannt.

Angst vor Imageschaden

Schmitteckert wird vom Aufsichtsrat der HessenFilm und Medien GmbH bestellt. Sein Vorgänger Mendig war abgerufen worden, nachdem er sich privat mit AfD-Chef Jörg Meuthen getroffen hatte. Das hatte einen Proteststurm in der Filmszene ausgelöst, mehr als 500 Filmschaffende forderten Mendigs Rücktritt. Der Aufsichtrat unter dem Vorsitz von Kunstministerin Angela Dorn (Grüne) zog schließlich Konsequenzen und beschloss, die Zusammenarbeit mit Mendig zu beenden.

Dorn begründete diesen Entschluss auch mit der Ankündigung von Filmschaffenden, nicht mehr mit HessenFilm zusammenzuarbeiten und dem möglichen Imageschaden für das Land und HessenFilm. Laut einem Ministeriumssprecher wird derzeit im Aufsichtsrat von HessenFilm über das Verfahren beraten, nach dem der Posten neu besetzt werden soll.