Banner "Nacht der Museen" auf dem Römerberg Frankfurt
An der Nacht der Museen nehmen über 40 Einrichtungen in Frankfurt und Offenbach teil. Bild © Nacht der Museen

Über 40 Museen und Einrichtungen in Frankfurt und Offenbach öffnen Samstagabend ihre Türen zur Nacht der Museen. Bei der Masse wissen Sie gar nicht, wo sie anfangen sollen? Hier ein paar Vorschläge.

Weitere Informationen

Nacht der Museen
Samstag, 11. Mai 2019
19 Uhr bis 2 Uhr
Frankfurt und Offenbach
Programmheft runterladen

Ende der weiteren Informationen

Kunst, Musik, Essen und Trinken: Am Wochenende gibt es wieder Kultur geballt - vor allem für Nachtschwärmer. Die Nacht der Museen lockt am Samstag Tausende in die Ausstellungen und zu den Veranstaltungen. Über 40 Einrichtungen in Frankfurt und Offenbach machen mit und öffnen ihre Türen ab 19 Uhr bis spät in die Nacht um 2 Uhr.

Ganz neu in diesem Jahr ist die Frankfurter Altstadt dabei, in der das Struwwelpeter-Museum, das Stoltze-Museum und die Kaiserpfalz Franconofurd liegen und die seit ihrer Eröffnung ein absolutes Highlight in der Innenstadt ist. Hier sind fünf Tipps aus der Redaktion für die Nacht der Museen:

Ledermuseum Offenbach - Handwerk mit Tradition

Rindermagenleder, Seehunddarm und Männerhandtaschen: Das Ledermuseum in Offenbach zeigt nicht nur außergewöhnliche Materialien, sondern fächert die Geschichte des Leders und vor allem der Verarbeitung von Leder breit auf. Schließlich war Offenbach einst ein Mekka der Taschenproduktion und trug den Beinamen "Lederstadt".

Videobeitrag
Lederdesigner Marlon Navarro bei der Arbeit

Video

zum hr-fernsehen.de Video Nacht der Museen - Lederdesigner bei der Arbeit

Ende des Videobeitrags

Der Lederdesigner Marlon Navarro zeigt bei der Nacht der Museen live seine Handwerkskunst. Auch Taschen vom Haute-Couture-Genie Christian Dior präsentiert das Museum. Doch warum gerade Dior? Ganz einfach, bei der Firma Goldpfeil - einem großen Lederverarbeitungsbetrieb in Offenbach - gab es eine Modellwerkstatt, in der Dior über viele Jahre hinweg seine Taschen entwickeln ließ.

Bei der Nacht der Museen können Besucher die Ausstellung sehen, die Produktion erleben, eine Tasche gewinnen und bei Chansons der 20er- und 30er-Jahre Teigtäschchen essen.

Yard Frankfurt - Off-Location mit Schrott, Kunst und Electro-DJ

Mitten im Frankfurter Allerheiligenviertel in einer bunten Nachbarschaft, die zwischen Laufhäusern und dem Gesundheitsamt oszilliert, liegt das Yard. Jahrelang blieb das Gelände mitten in der Innenstadt hinter der Konstablerwache ungenutzt, nachdem der Kunstverein Lola Montez ausgezogen war.

Videobeitrag
maintower

Video

zum hr-fernsehen.de Video Nacht der Museen - Schrottfotos und Skulpturen im Yard

Ende des Videobeitrags

Nun finden dort seit einem knappen Jahr wieder Ausstellungen und Partys statt - vorübergehend in Containern. Bei der Nacht der Museen ab 19 Uhr zeigt etwa der Fotograf Frank Gemeinhardt seine Fotos von verwitterten Autowracks, Künstlerinnen wie Pia Seifüßl und Marina Köstel präsentieren Malerei und Installationen. Es gibt Drinks, Streetfood und ab 23 Uhr elektronische Beats von DJ Gosu.

Die Neue Altstadt mit Struwwelpeter und Stoltze

Videobeitrag
startbild-ndm

Video

zum hr-fernsehen.de Video Nacht der Museen - bei Stoltze und Struwwelpeter in der neuen Altstadt zu Gast

Ende des Videobeitrags

Die Neue Altstadt in Frankfurt ist selbst eigentlich schon so etwas wie ein Museum - sieht aus wie alt, ist aber alles neu und hat dem Raum zwischen Dom und Römer ein vollkommen neues Leben eingehaucht. Tagsüber schieben sich dort die Touristen durch, zur Nacht der Museen öffnen das Struwwelpetermuseum und das Stoltze-Museum ihre Türen.

Bei Struwwelpeter am Hühnermarkt ist zwar noch nicht alles fertig, die offizielle Eröffnung ist erst im August. Aber Neugierige erhalten einen Einblick in das Foyer des neuen Hauses und hören eine musikalische Struwwelpeter-Revue.

Schon fertig ist das Stoltze-Museum, das wenige Meter vom gleichnamigen Brunnen zu finden ist. Bernhard Ochs, Frankfurter Original, Autor, Journalist, Stadtverordneter und Stoltze-Fan, führt von 19 bis 24 Uhr in der Uniform der Frankfurter Bürgerwehr gemeinsam mit Kuratorin Petra Breitkreuz durch die Ausstellungsräume im Weißen Bock und im Hinterhaus der Goldenen Waage.

MAK sucht Schönheit und findet gutes Essen und Beats

Ganz neu eröffnet im Museum Angewandte Kunst die Ausstellung "Sagmeister & Walsh: Beauty". Was ist Schönheit? Warum fühlen wir uns von ihr angezogen? Mit interaktiven Installationen nimmt das österreichische Designduo Sagmeister & Walsh die sinnlich-vergnügliche Suche nach der Schönheit auf.

Videobeitrag
maintower

Video

zum hr-fernsehen.de Video Nacht der Museen - das MAK zeigt "Beauty"

Ende des Videobeitrags

Schön und auch umstritten ist die Ausstellung "Contemporary Muslim Fashion" im selben Haus. Sie zeigt muslimische Mode in ihrer ganzen Vielfalt. Auf der Lichtbrücke im ersten Obergeschoss des Museums vereint zur Nacht der Museen ab 22 Uhr eine Performance Tanz und Musik zu einem ästhetischen Ganzen. Für die passenden Beats sorgen Robert-Johnson-Gründer Ata Macias und Resident Aziesch mit dem "El Barrio Club Mix"- und zu Essen gibt es natürlich auch dort.

Contemporary Muslim Fashion - Ausstellung im Museum für Angewandte Kunst
Contemporary Muslim Fashion - Ausstellung im Museum für Angewandte Kunst Bild © hr/Endres

Caricatura Museum Frankfurt - virtuos und witzig

Gemälde, Cartoons, Bildergeschichten: "Vergessene Katastrophen" - so heißt die Ausstellung, die das Caricatura Museum zum 70. Geburtstag des Künstlers Ernst Kahl zeigt.

Früchte mit Gesichtern: Ausschnitt aus einem Cartoon von Ernst Kahl.
Die Caricatura Frankfurt zeigt Werke von Ernst Kahl und bietet einen Zeichen-Workshop an. Bild © Caricatura

Zur Nacht der Museen trägt Thomas Gsella satirische Gedichte von Ernst Kahl und eigene aus seinem aktuellen Band "Personenkontrolle" vor. Die Illustratorin Eva Muggenthaler lädt bis 20.45 Uhr zum Zeichen-Workshop ein. Das Spardosen-Terzett, die "größte kleine Kapelle der Republik", sorgt bis spät für musikalische Unterhaltung. Die Nacht der Museen 2019 ist die erste, seit das Museum im März dieses Jahres auf eigenen Beine gestellt wurde.