Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung bekommt mit dem Haus Olbrich in der Künstlerkolonie Mathildenhöhe ein neues Domizil in Darmstadt.

Nach dem Abschluss der rund 1,7 Millionen Euro teuren Sanierungsarbeiten werde die Akademie nun vom jetzigen Sitz, dem Großen Haus Glückert, umziehen, teilte die Stadt am Dienstag mit. Auch der alte Sitz werde nun saniert und nach Abschluss der Arbeiten würde die Akademie beide Häuser beziehen.

Beide Häuser gehören zum Jugendstil-Ensemble Mathildenhöhe, das auf der Bewerberliste für das Unesco-Welterbe steht.