Bernd Loebe bleibt für weitere fünf Jahre Intendant der Frankfurter Oper.

Der Aufsichtsrat der Städtischen Bühnen sei mit der frühzeitigen Vertragsverlängerung dem Vorschlag von Kulturdezernentin Hartwig (SPD) gefolgt. Damit wird Loebe über August 2023 hinaus bis August 2028 das Haus leiten. Seit 2000 wirkt er als Berater an der Oper, die ihn mit der Spielzeit 2002/2003 zum Intendanten berief. Seitdem wurde das Haus am Willy-Brandt-Platz vielfach ausgezeichnet. So wurde es mehrmals zum "Opernhaus des Jahres" gewählt.