Rund 27 Monate nach dem ersten Spatenstich ist am Neubau des Jüdischen Museums Frankfurt am Mittwoch Richtfest gefeiert worden.

Finanzminister Schäfer (CDU) hob die Bedeutung des Museums in einer Zeit hervor, "in der wir erkennen müssen, dass Antisemitismus nicht einfach unter dem Schutt der Geschichte" verschwunden sei. Etwa 3.500 Quadratmeter zusätzlichen Platz wird das Museum haben, wenn es im Sommer 2019 neu eröffnet werden kann. In diesem Jahr feiert das Museum zudem seinen 30.Geburtstag.