Das Land Hessen will das Andenken an den Revolutionär und Literaten Georg Büchner auch in den kommenden Jahren mit Mitteln aus dem Haushalt fördern.

Im Haushalt 2020 seien bis zum Jahr 2022 Projektförderungen in Höhe von 75.000 Euro pro Jahr in Aussicht gestellt worden, teilte das Kunstministerium mit. Die Förderung konzentriere sich auf das Geburtshaus Büchners in Riedstadt-Goddelau (Groß-Gerau).

Die Landesregierung unterstütze die Weiterentwicklung des Büchnerhauses zu einem zentralen Ort der Bewahrung des Erbes des Dichters.