Ein Mann kommt vom Weg ab. Seine Freundin ist schwanger, doch er zweifelt, plagt sich mit den Erinnerungen an seine eigene Kindheit. Eigentlich soll er nur einen Lastwagen voll Umzugsgut in eine andere Stadt bringen, doch was harmlos beginnt, entwickelt sich bald zu einer dramatischen Flucht. Er landet im Wald und bei sich selbst. Vor was er flieht?

Saskia Hennig von Lange, geboren 1976, ist Schriftstellerin und Kunsthistorikerin. Für ihre Novelle "Alles, was draußen ist" aus dem Jahr 2013 erhielt sie den Bayern 2-Wortspiele-Preis und den Rauriser Literaturpreis. Ihr 2014 erschienener Debüt-Roman "Zurück zum Feuer" bekam den Hallertauer Debütpreis und den Clemens-Brentano-Preis der Stadt Heidelberg zugesprochen. "Hier beginnt der Wald" erschien 2018.

Das Buch:
Saskia Hennig von Lange
Hier beginnt der Wald
Roman
Jung und Jung
Salzburg/Wien 2018
152 Seiten
18 Euro

"Lesen im Lockdown": Jeden Tag eine Lesung. Ingo Schulze, Dörte Hansen, Frank Witzel, Safiye Can und andere Lieblingsautorinnen und -autoren lesen aus ihren neuen Romanen - und das vom Balkon, aus dem Garten oder aus ihrem Arbeitszimmer.