In einer naturhistorischen Sonderausstellung zeigt das Museum Wiesbaden die vielfältige Welt der Schmetterlinge.

Mehr als 500 Schmetterlinge böten Besuchern einen eindrucksvollen Einblick in das Leben und die Besonderheiten der Tag- und Nachtfalter, teilte das Museum am Donnerstag mit. In der Schau gehe es auch um die Beziehungen der Insekten innerhalb des Ökosystems und ihre Bedeutung für den Menschen. "Ein Highlight der Ausstellung werden auch die lebenden Raupen sein. Sie sind beim Fressen und beim Verpuppen zu beobachten", erklärte eine Sprecherin.