Die Autorin Sibylle Berg ist am Samstag mit dem Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor ausgezeichnet worden.

Den mit 10.000 Euro dotierten Preis erhalte die in Weimar geborene Berg für den "grotesk-komischen und aufklärerischen Katastrophenschutz" ihrer Romane, Theaterstücke und Kolumnen, teilte die Stadt Kassel mit. Laudatorin war Schauspielerin Katja Riemann. Der Förderpreis Komische Literatur ging an den Roman- und Theaterautor Jakob Nolte.

Die Stadt vergibt den Literaturpreis seit 1985 zusammen mit der Stiftung Brückner-Kühner. Erster Preisträger war Loriot.