Infotafel mit Aufschrift Rheingau Musik Festival - darüber sind Bühnenscheinwerfer zu sehen

Einen "Sommer voller Musik" mit vielen Stars verspricht das Rheingau Musik Festival. Die Corona-Pandemie sorgt dabei für Besonderheiten und einmalige Spielstätten. Ein Fußballstadion wird zur Strandkorb-Arena und auf Schloss Johannisberg entsteht ein Konzert-Kubus.

Audiobeitrag

Audio

Audioseite Rheingau Musik Festival plant 2021 fast 200 Veranstaltungen

Skizze des Konzert-Kubus für das Rheingau Musik Festival
Ende des Audiobeitrags

Die Macher des Rheingau Musik Festivals schauen mutig in die Zukunft - trotz Corona-Pandemie. Im vergangenen Jahr mussten fast alle Konzerte abgesagt werden, einige wenige fanden digital statt und wurden zu Publikumsmagneten.

"Chance, sich neu zu erfinden"

"Die gemeinsamen Konzerterlebnisse fehlen uns allen", sagt Intendant Michael Herrmann in einer digitalen Videobotschaft zur Vorstellung des Festival-Programms am Donnerstag. Doch jeder Einschnitt biete die Chance, sich ein Stück weit neu zu erfinden und genau das versucht das Rheingau Musik Festival im Jahr zwei der Pandemie.

Vom 26. Juni bis 5. September sind unter dem Thema "Aufbruch" 193 Konzerte an 22 Spielstätten geplant. 115.000 Eintrittskarten stehen dafür zur Verfügung. Das sind Zuschauerzahlen, die einen angesichts von Corona staunen lassen, doch die Organisatoren haben alle Register gezogen, damit die Konzerte auch wie geplant stattfinden können - immer unter den aktuell geltenden Hygienebestimmungen.

Konzert-Kubus entsteht auf grüner Wiese

So entsteht auf dem Gelände von Schloss Johannisberg ein neuer Konzertsaal. Der Konzert-Kubus aus Holz und Glas wurde für das Festival entworfen und wird im Anschluss wieder zurückgebaut.

Mit einigen Konzerten zieht das Festival in die Brita-Arena nach Wiesbaden. Dort können die Besucherinnen und Besucher zum einen auf dem Rasen in Strandkörben sitzen, mit den Plätzen auf den Tribünen können insgesamt 3.000 Menschen Künstler wie Till Brönner, Max Giesinger, Candy Dulfer und die Band Smokie erleben.

Doppelkonzerte mit Putzpause

Eine weitere Besonderheit: Einige der Konzerte werden pro Tag zweimal aufgeführt, meist um 17 und 20 Uhr. Bei diesen doppelt gespielten Konzerten wird es dazwischen noch eine Reinigung geben. Ein Großteil der Konzerte wird außerdem ohne Pause geplant. "Die Gesundheit und das Wohlergehen unserer Künstler, Gäste und Mitarbeiter liegt uns am Herzen", betont Festival-Geschäftsführer Marsilius Graf von Ingelheim in der Videobotschaft. Nur so sei ein Jahr möglich, das wieder mit Musik erfüllt sein wird.

Audiobeitrag

Audio

Audioseite Festivalmacher in ganz Hessen suchen Alternativen

Sound of the Forest
Ende des Audiobeitrags

Das geplante Programm ist umfang- und abwechslungsreich und wird auch 2021 vom hr-Sinfonieorchester eröffnet, letztmalig unter der Leitung des derzeitigen Chefdirigenten Andrés Orozco-Estrada.

Kurz einige Namen noch zur Einstimmung: West-Eastern Divan Orchestra mit Daniel Barenboim, Tenebrae Choir - eines der weltbesten Vokalensembles, die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen gemeinsam mit Artist in Residence 2021, der Pianistin Khatia Buniatishvili. Mit Künstlern wie Michael Wollny, Johnny Logan und Myles Sanko ist nicht nur der Jazz, sondern auch Pop und Rock mit internationalen Stars vertreten.