"Streiterinnen" - Gespräch zum Film "Keiner schiebt uns weg"

Gelsenkirchen, 1979. Der Film "Keiner schiebt uns weg" erzählt von Lilli (Alwara Höfels), Rosi und Gerda (Imogen Kogge), die gegen die ungerechte Bezahlung an ihrem Arbeitsplatz im Fotolabor vorgehen wollen. Als das Trio auf die Barrikaden geht, führt das zu Spannungen untereinander. Letztlich haben sie nur mit vereinten Kräften eine Chance, etwas zu verändern. Schließlich steht schon im Grundgesetz: Männer und Frauen sind gleichberechtigt.